Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92261
Momentan online:
415 Gäste und 20 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Fast vollendet
Eingestellt am 19. 09. 2001 14:43


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Khalidah
Fast-Bestseller-Autor
Registriert: Sep 2001

Werke: 146
Kommentare: 352
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Khalidah eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Deine Schulter
streift sanft
meinen ruhenden
      Blick.
-oder umgekehrt-
Wer kann
    schon sagen,
wer von uns
dem anderen
begegnete?

Fast vollendet,
   endlos
      sch├Ân
bist du
  zu Zeiten
& geliebt
so geliebt,
nur
unvollendet

ohne mich.



__________________
"Naddel, ich habbn Fadden verloren...!"

Bohlo Mann

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Kadra
Guest
Registriert: Not Yet

Hallo Khalidah!

Das ist sch├Ân! Erinnert mich an das Bild, Menschen w├Ąren geteilte Engel und sie br├Ąuchten nur das passende Gegenst├╝ck zu finden um wieder komplett zu sein.

Satztechnisch ist dein Text f├╝r meine lyrisch konservativ gepr├Ągten Augen allerdings etwas gew├Âhnungsbed├╝rftig... hat das einen tieferen Sinn, oder wolltest du es einfach nur mal anders machen?

Lieben Gruss von
Kadra

Bearbeiten/Löschen    


Khalidah
Fast-Bestseller-Autor
Registriert: Sep 2001

Werke: 146
Kommentare: 352
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Khalidah eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Kadra!

Naja, sooo avantgardistisch ist DER Satzbau auch nicht (da ist mir schon eigenartigeres aus der Feder getropft). Ich sch├Ątze mal, du meinst die Schulter & den Blick. (oder? wenn nicht, sag bescheid und ├╝berspring folgendes Ausholen )
Abgesehen davon, dass ich anscheinend auf diese schiefen, umgedrehten Blider "stehe" (um es mal etwas flapsig zu sagen), kam mir damals der Gedanke, dass man eigentlich nicht sagen kann (oder nur sehr selten), wer wen treffen sollte. Wenn ich zum Beispiel auf der Stra├če von weitem jemanden sehe, der mir auff├Ąllt und mich z.B. den einen Gedanken denken l├Ąsst, der dazu f├╝hrt, dass ich eine Sekunde l├Ąnger am Stra├čenrand stehen bleibe und vielleicht doch nicht von dem 14-Tonner ├╝berfahren werde, und wenn dieser jemand mich aber nicht sieht, dann kann man davon sagen, dass dieser Mensch mir "begegnet" ist und nicht ich ihm. Naja, ich k├Ânnte dieses merkw├╝rdige Gleichnis auch einfacher (bzw. normaler) formulieren... Wenn ich seine Schulter mit meinem Blick streife, wer wei├č, ob nicht mein Blick steht und die ganze Welt sich um mich herum bewegt, um mich dieses Bild sehen zu lassen. Wie im kleinen, so im gro├čen: wenn zwei Menschen sich begegnen, wer war dann f├╝r wen bestimmt? Wer ist Lehrer, wer Sch├╝ler? Wer ist der Empf├Ąnger der Gnade (seiner Zwillingsflamme zu begegnen) und wer die Gnade selbst? ... Wenn es aber Liebe ist, das Absolute, dann ist es beides gleichzeitig. Mit den Worten eines meiner "Meister": "...denn es ist so, UND es ist anders."
Und so ist es hier.

Kurz: Simmt, ich wollte es wieder mal anders machen.


Viele Liebe Gr├╝├če

Khalidah


PS: Kann es sein, dass ich in meinen Threads etwas zuviel schwafle?
__________________
"Naddel, ich habbn Fadden verloren...!"

Bohlo Mann

Bearbeiten/Löschen    


Kadra
Guest
Registriert: Not Yet

Hallo Khalidah!

Nein, diesesmal meinte ich satztechnisch anders: die Zeilenumbr├╝che und das ein Wort mal in der Mitte steht, mal halb links, mal rechts... *gg*

Aber dennoch Danke f├╝r deine Erl├Ąuterungen, ├Ąhnlich hatte ich es auch verstanden.

Ich finde ganz und gar nicht, dass du schwafelst. Mach dir dar├╝ber bitte keine Gedanken!

Lieben Gruss von
Kadra

Bearbeiten/Löschen    


Khalidah
Fast-Bestseller-Autor
Registriert: Sep 2001

Werke: 146
Kommentare: 352
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Khalidah eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil


Nicht? Danke, dann bin ich beruhigt! Es kam mir nur irgendwann wunderlich vor, dass ich auf 5-Zeilen-Threads mit 75 antworte...da merk ich erst, dass ich gedanklich manchmal arg weite Wege gehe...

Zu den Abs├Ątzen: Die setze ich

a) rein willk├╝rlich (selten)

b) damit manche
  Alliterationen auch
  gut gesehen
   werden k├Ânnen

c)um die Melodie klarer zu machen, wenn keine Reime da sind

d) um zu verbinden, was zusammengeh├Ârt und die Roggenspreu    von Weizenspreu zu trennen, d.h. um meinem armen Leser in einigen wegweiserlosen Wortw├Ąldern wenigstens einen Anhaltspunkt zu geben, in welche Himmelsrichtung die Reise ungef├Ąhr geht. So stehen ihm aber trotzdem noch alle Richtungen offen, wohingegen ein Satzzeichen sozusagen eine eine Adressangabe ist...

Viele Liebe Gr├╝├če

Khalidah


__________________
"Naddel, ich habbn Fadden verloren...!"

Bohlo Mann

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Gereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!