Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92200
Momentan online:
362 Gäste und 9 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Feigling
Eingestellt am 17. 10. 2002 13:56


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Stoffel
gesperrt
One-Hit-Wonder-Autor

Registriert: Jun 2002

Werke: 468
Kommentare: 8220
Die besten Werke
 
Email senden
Profil


Feigling


Wer Hunger und Not
NUR
durchs Fernglas sieht,
der fl├╝chtet auch,
w├Ąhrend es brennt
in den Schrank.



Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Klopfstock
Guest
Registriert: Not Yet

falscher Schrank...

Hallo Stoffel,

hoffentlich steht der Schrank nicht
in dem brennenden Haus, denn dann w├Ąre
derjenige nicht nur feige sondern auch dumm (zwinker)...

Sende Dir liebe Gr├╝├če

Bearbeiten/Löschen    


Stoffel
gesperrt
One-Hit-Wonder-Autor

Registriert: Jun 2002

Werke: 468
Kommentare: 8220
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

wer feige,
ist vielleicht auch dumm.

Keine Ahnung.

Aber ich dachts mir so.

Danke Dir
sch├Ânen Abend
Stoffel

Bearbeiten/Löschen    


cumulus
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Aug 2001

Werke: 5
Kommentare: 31
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um cumulus eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Feigling

Hallo Stoffel!

Nein, also tut mir leid, Deiner Beschreibung eines Feiglings kann ich nicht folgen. Auch sehe ich keinen Zusammenhang zwischen der Betrachtung von Hunger und Not durch ein Fernglas und dem Fl├╝chten in einen Schrank bei einem Brand.
Dein Gedicht wirkt wie ein Vorwurf, nur bleibt verborgen, an wen sich dieser Vorwurf richten mag.
Und ├╝brigens: ein Fernglas benutzt man doch, um die Ferne heranzuholen, also um etwas, das man aufgrund der Entfernung mit blossem Auge kaum sehen kann, besser erkennen zu k├Ânnen. Zugegeben, es ist leichter, einen Notstand aus sicherer Entfernung durch ein Fernglas zu beobachten, statt den Betroffenen durch ein beherztes Handeln helfen zu wollen, aber auch derjenige, der nur beobachtet, sieht wenigstens hin. Ist das nicht allemale besser als einfach wegzusehen? Und ist nicht anzunehmen, dass es Einfluss auf ihn nehmen wird, was er sieht, und dass er anderen davon erz├Ąhlen wird?
Nicht jeder, der nicht gleich die ├ärmel hochkrempelt und in die Ferne zieht, um den dort Leidenden nach besten Kr├Ąften beizustehen, ist nach meiner Auffassung ein Feigling. So aber kommen Deine Zeilen bei mir an.
Ganz abgesehen davon, wozu in die Ferne schweifen? Hunger und Not gibt es ├╝berall auf der Welt, und es bedarf ganz sicher keines Fernglases, um es zu sehen - sofern man denn hinsieht.

Es gr├╝sst
- Cumulus -
__________________
thecumulus@freenet.de

Bearbeiten/Löschen    


Vera-Lena
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 671
Kommentare: 10341
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Vera-Lena eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo, Stoffel,
ich denke mir, da├č Du eher einen ├Ąngstlichen Menschen als einen Feigling beschrieben hast. Wer Angst hat, die N├Âte der anderen " an sich heranzulassen" (das hast Du ja vielleicht mit dem Fernglas gemeint), wird auch eventuell in der eigenen Not eher den Kopf verlieren. Ich w├╝nsche Dir, da├č Du demn├Ąchst auf einen sehr beherzten Menschen triffst, denn ich denke auch wie Cumulus, da├č Dich irgendetwas ge├Ąrgert hat. (Aber das mu├č nat├╝rlich nicht so sein.)

Gr├╝├če Vera-Lena
__________________
Der Mensch ist sich selbst das gr├Â├čte Geheimnis, ein unverzichtbarer Blutstropfen im Universum, ein Spiegel allen Seins.

Bearbeiten/Löschen    


otto otter
???
Registriert: Aug 2002

Werke: 34
Kommentare: 388
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um otto otter eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Cumulus

Da hast du ganz in meinem Sinne einige weiterf├╝hrende Gedanken kumuliert!


Gruss

Otto
__________________
rem tene, verba sequentur

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!