Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92201
Momentan online:
51 Gäste und 0 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Fenster, gesprungen
Eingestellt am 05. 07. 2007 23:07


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Walther
Routinierter Autor
Registriert: Sep 2004

Werke: 1535
Kommentare: 9779
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Walther eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Fenster, gesprungen


Am Tag, als ich mich aus dem Vollen schöpfte,
Da brach ein Wettern aus den wilden Wolken.
Aus Hoffnung wurde morgens ich gemolken,
Die abends der da mit der Sense köpfte.

Aus seinen Fingern hab ich mich gesogen,
Die Zitzen warn so wund und aufgebrochen.
Vom Mittagstisch bin ich hinab gekrochen
Und mit den Fliegen in das Licht geflogen.

Der Irrsinn spricht zu mir aus meinen Worten,
Will’s nicht mehr wissen, es ist nicht vonnöten.
Der Vorhang prangt mit reich geschwungnen Borten.

Für Klarheit würde ich mich selber töten:
Das Heute fächert sich in viele Sorten,
Die alle eine Sicht der Dinge böten.

__________________
Walther
"Gelegenheit.Macht.Dichtung"

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Milko
Autorenanwärter
Registriert: Nov 2006

Werke: 284
Kommentare: 1109
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Milko eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
hola

walther ,
eine gelungene schrift , die auch mich "berührt
dein stil bleibt erkennbar aber doch hast du es geschafft eine neue bilderwelt zu erkunden
mit kurzen wortbildern ,durch stellung und gewählte wortmetaphern jedoch träumerisch mit bezug zum "nackten leben ,das für mich die "Schlagwortabfolge hervorragend umsetzt
und es doch (für mich ) mehr eine schrift aus der heutigen zeit ist (als das meiste hier)- auch weil es keine prägung solcher art in der vergangenheit kaum gab ..
was soll ich mehr dazu sagen
gm
__________________
gedachtDenn die Einen sind im DunkelnUnd die Andern sind im LichtUnd man siehet dieIm LichteDie im Dunkeln sieht man nichtBerthold Brecht

Bearbeiten/Löschen    


7 ausgeblendete Kommentare sind nur für Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!