Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92211
Momentan online:
288 Gäste und 12 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Ferdinand hat Newcomb zu Besuch,
Eingestellt am 16. 03. 2004 15:01


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Bernd
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Aug 2000

Werke: 2247
Kommentare: 11064
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Bernd eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Ferdinand hat Newcomb zu Besuch,
und der stellt zwei Boxen auf ein Tuch.

In die erste Box legt er hinein
einen neuen Hundert-Euro-Schein.

Und die zweite Box, er zeigt sie her,
ist in dem Momente v├Âllig leer.

Newcomb sagt: "Ich kenne dich genau,
Ferdinand, ich wei├č, du bist sehr schlau.

Und ich wei├č exakt, wie du so denkst,
und wohin du die Gedanken lenkst.

Also passe auf, was ich dir sage,
und f├╝r dich wird es zur R├Ątselfrage,

und der Einsatz ist f├╝rwahr recht gro├č,
Tausend Riesen sind schon ganz sch├Ân Moos:

Gehe kurz hinaus durch diese T├╝r,
und ich leg Millionen Euro f├╝r

dich hier in die zweite Box hinein,
nimmst du nur die zweite Box allein.

Aber nimmst du auch die erste weg,
bleibt die zweite leer auf diesem Fleck.

Und bedenke, dass ich wirklich wei├č,
wie du denkst, und achte auf den Preis."

Ferdinand sagt: "Danke, lieber Freund,
du bist furchtbar lieb, wie es mir scheint."

---

Ferdinand beginnt, im Flur zu gr├╝beln,
und er denkt, "du wirst mir nicht ver├╝beln,

wenn ich nur die zweite Kiste nehme,
so viel Geld, und ach, wie ich mich sch├Ąme

ob des Schn├Âden Mammons Anzugskraft.
Wo hast du das Geld nur hergeschafft?"

---

Ferdinand erscheint im Zimmer wieder
und er senkt versch├Ąmt die Augenlider.

Und er sagt: "So h├Âre mich jetzt sagen,
an die Zweite will ich mich nur wagen.

Also bitte, gib die zweite her,
und ich hoffe sehr, sie sei nicht leer."

Und dann greift er gleich noch einmal zu.
Newcomb sagt: "Ich ahnte es schon, du.

und mir ist, ich hab darauf vertraut."
Ferdinand, der in die Kisten schaut,

sagt: "Es ist f├╝rwahr schon paradox,
gar kein Geld ist in der zweiten Box.

Und die erste, die ist gleichfalls leer.
Dabei ist sie doch so gro├č und schwer.

Ich bin froh, ich bin ja wirklich froh,
komm, wir trinken Tee, einfach nur so."



__________________
Copy-Left, samisdada, Dada Dresden

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Schakim

Wird mal Schriftsteller

Registriert: Jan 2002

Werke: 3
Kommentare: 2501
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Schakim eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Lieber Bernd!

Deine Texte haben ja meist einen Hintersinn! Hier frage ich mich, welcher es wohl sein k├Ânnte. Einen Mondkrater kann es nicht betreffen, obwohl einer Newcomb heisst. Also was? Eine Teekiste?

Ich glaube, "Ferdinand" weiss es ...

Ich w├╝nsche Dir ein sch├Ânes Wochenende!
Schakim
__________________
┬ž┬ž┬ž> In jeder Knospe zeigt sich ein kleines Wunder beim Aufbl├╝hen <┬ž┬ž┬ž

Bearbeiten/Löschen    


Bernd
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Aug 2000

Werke: 2247
Kommentare: 11064
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Bernd eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Hallo, Schakim,

Ja, Newcombs Paradoxon.

Du hast zwei Schachteln.
Ein Allwissender hat Geld hinein getan. vor allem wei├č er, was du machen wirst.

In einer sind 1000 Dollar, in der anderen ist nichts, wenn du beide nimmst, und es sind eine Million drin, wenn du nur die Million nimmst. Was also wirst du tun?



__________________
Copy-Left, samisdada, Dada Dresden

Bearbeiten/Löschen    


Schakim

Wird mal Schriftsteller

Registriert: Jan 2002

Werke: 3
Kommentare: 2501
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Schakim eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
dazu ein Link f├╝r Interessierte der Materie

Danke Bernd!


Ein Link dazu, der in philosophischer Hinsicht Einsichten schafft:

Hier klicken


LG
Schakim
__________________
┬ž┬ž┬ž> In jeder Knospe zeigt sich ein kleines Wunder beim Aufbl├╝hen <┬ž┬ž┬ž

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Gereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!