Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92261
Momentan online:
371 Gäste und 11 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Ferdinand liegt nachts in seinen Kissen
Eingestellt am 27. 11. 2001 16:59


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Bernd
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Aug 2000

Werke: 2248
Kommentare: 11067
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Bernd eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil


Ferdinand liegt nachts in seinen Kissen,
drau├čen scheint der Mond, die Sterne tr├Ąumen,
Ferdinand will keinen Schlaf vers├Ąumen,
schlie├čt die Augen, gl├Ąttet sein Gewissen.
Ferdinand z├Ąhlt leise alle Schafe
dieser Welt, da f├╝hlt er leichtes Dr├╝cken,
etwas knietscht und peinigt seinen R├╝cken,
und er denkt: Ich habe doch konkave
und bequem gef├╝tterte Matratzen,
irgendwie muss mir zu schlafen gl├╝cken,
was sind das f├╝r Erbsen, die mich dr├╝cken?
Werd ich los den unbequemen Batzen?
Ferdinand such lange, was da kroch:
er entdeckt ein Mini-Schwarzes-Loch.
__________________
Copy-Left, samisdada, Dada Dresden

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Zur├╝ck zu:  Gereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!