Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92241
Momentan online:
216 Gäste und 7 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Ferdinand und die nackte Singularität
Eingestellt am 01. 11. 2004 13:22


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Bernd
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Aug 2000

Werke: 2266
Kommentare: 11049
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Bernd eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Ferdinand, soeben erst erwacht,
läuft ins Bad, die Zähne sich zu putzen,
er denkt nach, was hätt' der Traum gebracht,
wär sein Traum ihm irgendwie von Nutzen.

Denn ihm schien ein schwarzes Loch zu sein,
was er da am Himmel oben sah,
und er dachte: ja, das ist gemein:
völlig nackt steht dieses Loch da da,

und ich seh die Singularität,
hat das Loch die Kleidung abgestreift,
hat es schamhaft sich um sich gedreht,
ja, ich glaube, das man das begreift.

Eingerahmt von glühendweißen Sternen
scheint der Himmel rasch sich zu entfernen.
__________________
Copy-Left, samisdada, Dada Dresden

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Vera-Lena
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 671
Kommentare: 10342
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Vera-Lena eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Bernd,

vordergründig und tiefsinnig zugleich ist Dein Text. Gefällt mir gut!

Liebe Grüße von Vera-Lena
__________________
Der Mensch ist sich selbst das größte Geheimnis, ein unverzichtbarer Blutstropfen im Universum, ein Spiegel allen Seins.

Bearbeiten/Löschen    


Jongleur
Fast-Bestseller-Autor
Registriert: Aug 2001

Werke: 32
Kommentare: 315
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Jongleur eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Ach Bernd! Dieser Ferdinand! So einen hätt ich auch gern, der für mich denkt!

Jongleur

Bearbeiten/Löschen    


Bernd
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Aug 2000

Werke: 2266
Kommentare: 11049
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Bernd eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Danke sehr.
Die These, dass man nackte Singularitäten zwar sehen könne, diese aber durch die Kosmische Zensur verdeckt würden, wird von Roger Penrose vertreten. Sie steht im Zusammenhang mit der Hawking-Strahlung.
Die Kosmische Zensur also ist es, die verhindert, dass man ein Schwarzes Loch im Weltall sieht.



__________________
Copy-Left, samisdada, Dada Dresden

Bearbeiten/Löschen    


Jongleur
Fast-Bestseller-Autor
Registriert: Aug 2001

Werke: 32
Kommentare: 315
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Jongleur eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

... *schmunzel* also guuut, dann brauch ich außer dem Ferdinand auch noch den Bernd - zum Denken ....
Jongleur

Bearbeiten/Löschen    


lapismont
Foren-Redakteur
Häufig gelesener Autor

Registriert: Jul 2001

Werke: 215
Kommentare: 7571
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um lapismont eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Bernd,

Ferdinand spannt doch immer wieder erfolgreich die Physik und dada für sich ein!
Wie stets ein echter Ferdinand!

cu
lap
__________________
Kunst passiert.

Bearbeiten/Löschen    


Bernd
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Aug 2000

Werke: 2266
Kommentare: 11049
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Bernd eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Ich ergänze noch den folgenden Teil, der die Physik des Ganzen beschreibt:

Schau mal nach, was Roger Penrose schrieb,
er versetzt dem Weltall einen Hieb,
und er hat Gedanken ausgeheckt
und er hat die Tatsache entdeckt,
dass das schwarze Loch - und das ist Fakt,
niemals auftaucht, niemals, völlig nackt.
Angezogen ist es, das ist wahr,
immerzu und völlig unsichtbar,
gegen Nacktheit geht das Weltall an
mit Zensur, nicht Stern gar gegen Mann,
und so siehst am Himmel du dann nur,
was da blieb nach kosmischer Zensur.


__________________
Copy-Left, samisdada, Dada Dresden

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!