Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂŒssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92265
Momentan online:
278 Gäste und 4 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Fette Tage
Eingestellt am 20. 05. 2009 16:46


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Perry
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Aug 2004

Werke: 1029
Kommentare: 3099
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Perry eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Fette Tage


Es tut gut, das Auge ĂŒbers Land streifen zu lassen.
Zur Linken Wiesen, durch die sich ein Bach schlÀngelt,
von vereinzelten BĂ€umen und BĂŒschen gesĂ€umt.
Rechter Hand bewaldete HĂ€nge, nur unterbrochen
von Wundkratern aufgelassener Kiesgruben.
Die Wintergerste steht gut im Saft. Was einen freut,
denn es kommen auch wieder magere Zeiten.

Es fasziniert, Nase und Ohr in den Wind zu halten.
Der Raps riecht nach Sonne und die KartoffelblĂŒten
halten verschĂ€mt die blĂ€ulich weißen Trugdolden
mit ihren gelb leuchtenden Stamen ins Mailicht.
Über brachliegendes Baugebiet ziehen Distelfalter,
schwÀrmen aus auf der Suche nach neuen BrutplÀtzen,
wĂ€hrend ein DĂŒsenjĂ€ger im Tiefflug den Frieden bricht.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


bluefin
Guest
Registriert: Not Yet

außer den frieden stört der tiefflieger wirklich nichts - er ist so arttypisch beschrieben wie die flora und fauna. besonders gut gefĂ€llt mir die verwendung der biologiebuch-sprache. besonders, lieber @perry!

nicht so gut gelungen ist das "besĂ€umt" - vereinzelte bĂŒsche und bĂ€ume bilden nun mal keinen saum; dass die sonne wie raps röche, halte ich fĂŒr ein kuriosum. die nase und die ohren irgendwo hin zu halten, könnte höchstens dritte faszinieren - wenns auf eine ganz besondere art und weise geschĂ€he. ansonsten fasziniert nur der sinneseindruck: es faszniert nicht, dass, sondern was man schnuppert.

liebe grĂŒĂŸe aus mĂŒnchen

bluefin

Bearbeiten/Löschen    


bluefin
Guest
Registriert: Not Yet

ich finde, @beba, der donnervogel passt ganz vorzĂŒglich zu der baulandbrache und den grandiosen wundrĂ€ndern in ihr. er bricht den frieden, aber nur vorĂŒbergehend.

stell dir vor, ein silberreiher kröche stattdessen ĂŒber den horizont...*gĂ€hn*...

liebe grĂŒĂŸe aus mĂŒnchen

bluefin

Bearbeiten/Löschen    


11 ausgeblendete Kommentare sind nur fĂŒr Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
ZurĂŒck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!