Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5561
Themen:   95453
Momentan online:
234 Gäste und 6 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Experimentelle Lyrik
Fingerhut
Eingestellt am 10. 02. 2015 12:21


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
manehans
Häufig gelesener Autor
Registriert: Nov 2014

Werke: 39
Kommentare: 110
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um manehans eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Fingerhut

Ein Fingerhut macht frohgemut.
Denn Finger ohne Fingerhut
verlieren äußerst rasch an Mut
beim Lederstich am Damenhut.

Bestraft wird jeder Wankelmut,
denn Nadeln stechen resolut;
und tiefer gar bei Übermut.
Die Schmerzen sind nicht subakut!

Fällt hier und da ein Tröpfchen Blut,
dann heißt es schnell du Tunichtgut.
Wer liebt schon dieses Attribut,
statt gut gemacht, statt Heldenmut.

Ein Fingerhut tät Fingern gut.
Geschützt durch einen Fingerhut,
erspart` man sich die ganze Wut.
Am Ende wär dann alles gut
- am Damenhut.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Sta.tor
Foren-Redakteur
Häufig gelesener Autor

Registriert: Feb 2002

Werke: 152
Kommentare: 2227
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Sta.tor eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Ehrlich: subakut musste ich erst googlen. Passt aber.
Tja, mir macht Dein Werk Spaß. Und wenn Du es hier gut aufgehoben findest, dann soll dass so sein.

Viele Grüße
Sta.tor
__________________
schlimmer geht immer

Bearbeiten/Löschen    


manehans
Häufig gelesener Autor
Registriert: Nov 2014

Werke: 39
Kommentare: 110
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um manehans eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Guten Tag Sta.tor,

ich war mir nicht ganz sicher, obs hier im Experimentellen oder bei den gereimten Sachen besser aufgehoben ist.
Aber Haufenreime über alle Strophen zu bilden, war für mich eher ein Experiment. So fand ich hierher.

Danke, für den Besuch und deine wohlwollenden Bemerkungen.

lg Hans

Bearbeiten/Löschen    


4 ausgeblendete Kommentare sind nur für Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zurück zu:  Experimentelle Lyrik Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Werbung