Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92261
Momentan online:
421 Gäste und 19 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Humor und Satire
Flimmerkistenliebe
Eingestellt am 27. 04. 2002 15:23


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Sommersprossenelfe
???
Registriert: Mar 2002

Werke: 13
Kommentare: 26
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Sommersprossenelfe eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Mein einziger und bester Freund,

schon l├Ąngst wollte ich Dir schreiben und Dir f├╝r Deine Freundschaft danken. Schon l├Ąngst wollte ich Dir meine tiefe Zuneigung offenbaren.
Du bist mein Freund. Ein guter Freund wie Du, das ist das Sch├Ânste, was es gibt auf der Welt. Du bist immer f├╝r mich da: wenn ich morgens aufwache, wenn ich abends zur Ruhe gehe, wenn ich Unterhaltung brauche, wenn ich etwas wissen m├Âchte, wenn ich fr├Âhlich, traurig oder gestre├čt bin, wenn ich Langeweile habe, wenn ich einsam bin. Du stehst mir jederzeit zur Verf├╝gung, Du bist allgegenw├Ąrtig.
Du erz├Ąhlst wundersch├Âne Geschichten, M├Ąrchen und Abenteuer, schaffst es, alles zu Bildern entstehen zu lassen und vermittelst das Gef├╝hl dabeizusein.
Du kennst alle Teile der Welt. Jeden Winkel von ihr f├╝hrst Du mir vor Augen: den Wald, die Wiesen und Felder, den Bach, das Meer, den Ozean, das Land des ewigen Eises und den Po.
Du wei├čt immer ├╝ber alles in der Welt Bescheid: ├╝ber das Geschehen in der Politik, die sich einzig und allein, um das Wohlergehen jedes Menschen k├╝mmert; ├╝ber die erfolgreichen Bem├╝hungen, die letzten Ureinwohner in die glorreiche Zivilisation einzuf├╝hren; ├╝ber die Verwirklichung des Menschheitstraumes, in die unendlichen Weiten des Weltalls vorzudringen; ├╝ber das Fortschreiten der Wissenschaften, alle Geheimnisse zu entr├Ątseln und ├╝ber die neuesten Erfindungen in Medizin und Industrie, die allen Menschen ein gesundes, einheitliches, sorgenfreies, friedvolles und ewiges Leben erm├Âglichen.
Du kennst die einzige Wahrheit, den Sinn des Lebens: das Selbst zu f├Ârdern und zu entfalten in seinen vielf├Ąltigsten Formen: Selbstverleugnung, Selbstlosigkeit, Selbstaufopferung, Selbstbeherrschung, Selbstvertrauen, Selbstbestimmung, Selbstentfaltung, Selbstachtung, Selbstverantwortung, Selbst├Ąndigkeit, Selbstbewu├čtsein, Selbsterkenntnis, Selbstkritik, Selbstst├Ąndigkeit, Selbstt├Ąuschung, Selbstsch├Âpfung, Selbstgerechtigkeit, Selbstherrlichkeit, Selbstzufriedenheit, Selbstgef├Ąlligkeit, Selbstsucht, Selbstschutz, Selbstverteidigung und Selbstmord.
Du bist allwissend.
Im Anfang war das Bild und hinzu kam das Wort. Alle Dinge erhalten auf Deinem Bildschirm Gestalt f├╝r mich. Du bist das Leben, denn Du zeigst mir, wie dieses entsteht, funktioniert und zu Ende geht. Durch Dich erfahre ich die Wahrheit, schonungslos und exklusiv.
Ein Freund wie Du bleibt immer Freund und wenn die ganze Welt zusammenf├Ąllt. Auch wenn alle mich verlassen, Du bist da.
Ich brauche Dich und Du brauchst mich. Nichts soll uns je mehr trennen.

Dein Dich besitzender, Dir ergebener Zuschauer.



__________________
Lausche mit dem Herz,
dann wirst Du versteh┬┤n.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


niclas van schuir
Guest
Registriert: Not Yet

Hallo Antje,
eie Laudatio an den Fernsehapparat, fast ein bisschen das Gegenteil von dem, was ich neulich beschrieben habe, teilweise vielleicht etwas ├╝berzogen deine Zuneigung und die Assoziationen, die du hervorzauberst.
F├╝r viele Menschen (alte, gebrechliche, einsame) stellt die Flimmerkiste m├Âglicherweise den Mittelpunkt des Lebens dar. Umso mehr sollten sich die Fernsehmacher um bessere Programme m├╝hen, oder wir Konsumenten sollte dies vehement verlangen!
Was noch zu sagen w├Ąre: sprachlich gelungen.
Liebe Gr├╝├če, Nic

Bearbeiten/Löschen    


flammarion
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Jan 2001

Werke: 278
Kommentare: 8208
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um flammarion eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
hallo

antje, soweit, so gr├╝n. am lustigsten finde ich, da├č du "Selbst├Ąndigkeit" und "Selbstst├Ąndigkeit" genau untereinander geschrieben hast. ├╝brigens - meine 60j├Ąhrige tante, welche sehr intelligent und belesen war, bezeichnete ihren fernseher 1958 als trojanisches pferd. ganz lieb gr├╝├čt
__________________
Old Icke

Bearbeiten/Löschen    


Sommersprossenelfe
???
Registriert: Mar 2002

Werke: 13
Kommentare: 26
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Sommersprossenelfe eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Dank Dir niclas f├╝r Deine Meinung, freut mich, da├č Du Dir die M├╝he gemacht hast.
Der Text soll ├╝berzogen wirken - ein Himmeljauchzen an das Fernsehger├Ąt - damit der Leser die Stirn in Falten zieht und ├╝berlegt "Moment mal ...." Meine wirkliche Meinung ist bestimmt nicht, die des Textes! Ich sehe kaum fern, da ich keine Lust habe, mein Leben, das ernst genug ist, noch mit den Verr├╝cktheiten anderer Menschen und anderer Orte zu beschweren. Das bedr├╝ckt mich nur, den Horror der Zeit auch noch in Bildern live mitzuerleben, zu sehen, wie das Leid anderer vermarktet wird etc.
Die Welt um mich herum erfahre ich lieber mit meinen eigenen Sinnen, als durch ein Medium.

Ups - *schmunzel* - danke flammarion f├╝r den Hinweis.

Einen guten Start in die neue Woche f├╝r Euch beide,
liebe Gr├╝├če

Sommersprossenelfe
__________________
Lausche mit dem Herz,
dann wirst Du versteh┬┤n.

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Humor und Satire Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!