Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂĽssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5553
Themen:   95290
Momentan online:
428 Gäste und 13 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Kurzgeschichten
Frauen wollen Kinder
Eingestellt am 15. 07. 2012 04:22


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
mavys
Festzeitungsschreiber
Registriert: Jul 2010

Werke: 39
Kommentare: 119
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um mavys eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Sie saugt angestrengt die letzte Glut aus der Zigarette. Fein-rote Linien hinterlässt ihr Lippenstift auf dem Filter. Ihre Gedanken kreisen um das letzte Gespräch mit ihm. Er hatte sich so nebulös ausgedrückt. Sie hatte aber auch nicht klar gefragt.
'Wie fragt man denn sowas? Ähm... Wir sind doch jetzt schon 2 Jahre zusammen und ..... Also ich werde nächstes Jahr 30 und dann..... Na, ich wollte wissen wie das ab hier weitergeht....mit uns....
Also wann machst du mir ein Kind?' Hätte sie sagen können oder sowas in der Art.

"Wann hast du denn Zeit mit zu Lisa zu kommen um das Baby an zu schauen?" fragte sie stattdessen.
"Die ist doch erst anderthalb Wochen alt. Da möchte ich noch nicht so früh hineinplatzen", antwortete er und drehte die elektrische Kaffeemühle auf, die einen Höllenlärm machte.
"Aber Lisa meinte es wäre kein Problem. So ein Kind ist doch nicht aus Porzellan!" schrie sie gegen die Mühle an.
"Ich find's zu frĂĽh."
"Wann ist denn nicht mehr frĂĽh?"
Er runzelte die Stirn. Tatsächlich gab es dafür keine gängige Zahl.
"So einen Monat?"
"Aber bei deinem Bruder waren wir schon nach 2 Wochen", sagte sie und stellte die Milch auf die Flamme.
"Das war doch was ganz anderes. Erstens ist das Familie. Da hätten wir schon am nächsten Tag zu Besuch sein können. Zweitens passte das gut weil wir eh in Berlin waren." Dabei wedelte er mit dem Kugelschreiber, der zufällig auf dem Tisch lag. Kurze Pause, sie betrachtete die Blumen auf dem Balkon.
"Wie fandest du eigentlich die kleine von Nico?" nahm sie das Gespräch wieder auf.
"Ja sĂĽĂź."
"Wie? Nur sĂĽĂź?"
"Na ja, die hat ja nur geschlafen. Aber Nico und Lisbeth waren echt hin und weg."
Kurze Pause. Der Wind lieĂź die Blumen auf dem Balkon tanzen
"Nico wird bestimmt ein toller Vater", sagte sie, drehte ruckartig den Kopf und blickte ihm direkt in die Augen.
"Bestimmt." In dem Moment sprang er auf weil aus dem Milchtopf ein Zischen kam. Mit einem Ruck rettete er die Milch vor dem Überschäumen und begann 2 Kaffees zuzubereiten.
"Wie lange sind Rico und Lisbeth eigentlich schon zusammen?" Sie wusste es genau.
Seine Hände stoppten kurz. Er überlegte.
"4 Jahre....oder fast 4 Jahre."
"Ist ja auch nicht so lang, oder?"
"Das ist doch egal."
"Wie egal? Egal in Bezug auf was?" Sie wurde hellhörig. Vielleicht bekam sie das Gespräch doch noch auf den Punkt.
"Na ja, fĂĽr die beiden ist es egal. Sie sind jetzt eine Familie. Ob sie davor lange oder kurz ein Paar waren, spielt keine Rolle. Jetzt ist eh alles anders."
Ihr fehlten plötzlich die Worte. 'Wieso anders?', wollte sie spontan fragen. Aber das erschien ihr zu platt. Er stellte ihr den Kaffee hin. Ihre Befürchtung die Pause könnte zu lang sein, bewahrheitete sich.
"Willst du mal die Fotos sehen, die ich gestern gemacht habe?" fragte er ins Nichts.
Sie streckte ihre Wirbelsäule samt Hals, schlug 2 mal mit den flachen Händen auf den Tisch, lächelte leicht und sagte: "Ja gern!"

Version vom 15. 07. 2012 04:22

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


USch
Guest
Registriert: Not Yet

Hallo mavys,

noch ein Hinweis: Mit deiner Satzzeichensetzung geht´s ziemlich durcheinander. Da solltest du deine Geschichte noch einmal durcharbeiten.
Ein Beispiel: Da möchte ich noch nicht so früh hineinplatzen", antwortete er und drehte die elektrische Kaffeemühle auf, die einen Höllenlärm machte.
Ansonsten ein wirklichkeitsnaher Text.

LG USch und viel Erfolg in der LL

Bearbeiten/Löschen    


mavys
Festzeitungsschreiber
Registriert: Jul 2010

Werke: 39
Kommentare: 119
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um mavys eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
USch! Ralf!

Danke, Änderungen gemacht. Gebe zu, habe echt Schwächen. Diesmal aber ein verlangsamter Schnellschuss.

Alles liebe mavys

Bearbeiten/Löschen    


3 ausgeblendete Kommentare sind nur fĂĽr Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
ZurĂĽck zu:  Kurzgeschichten Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Werbung