Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂĽssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92241
Momentan online:
262 Gäste und 17 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Humor und Satire
Frauenfilmfestival
Eingestellt am 14. 10. 2006 11:29


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
LuckyJens
Hobbydichter
Registriert: Oct 2006

Werke: 1
Kommentare: 6
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um LuckyJens eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Meine Freundin, was die Petra ist und die nebenan ihre Lohnsteuerkarte sucht, hat mir gesagt ich sollte doch mal einige meiner verqueren Gedanken hier zum besten geben, damit sich auch andere Leute daran erfreuen können.
Nun hatte ich mir aus diesem Grunde, in der heutigen Frühschicht so meine Gedanken gemacht und wollte eigentlich eine schöne Abhandlung über das Köpfen von Menschen mittels eines Schwertes schreiben.
Das habe ich dann aus Gründen der Pietät schnell verworfen.
Danach dachte ich an eine Dokumentation über die Schwierigkeiten des Treffens mit schweren Geschützen auf hoher See und dann hörte ich im Radio eine kurze Nachrichtenmitteilung…

…FRAUENFILMFESTIVAL…

Ja echt, eine nette Frauenstimme teilte heute Morgen ca. gegen 09:30 Uhr der Hörerschaft mit, das in Bonn ein Frauenfilmfestival startet.
Na gut Ihr alle wisst, wie es mit so einer Mitteilung ist, sie erreicht das (bei mir rechte) Ohr, dreht einige Kreise im Gehirn und wandert dann auf der gegenüberliegenden Seite wieder heraus ohne irgendwelche bleibenden Schäden zu verursachen.
So ist das im allgemeinen, doch ich kam heute irgendwie in’s Staunen, ein Frauenfilmfestival…

… halt die Axt fest…

Ich frage mich nun was ist das, ein Frauenfilmfestival?

Es gibt z.B. Kinderfilm- und Dokumentarfilmfestivals, da weiß man was kommt, dann soll es in Berlin bald ein Pornofilmfestival geben, da weiß man auch was läuft und es gibt richtig große Filmfestivals (Venedig & Berlin z.B.).

Was ist also das besondere an einem Frauenfilmfestival?
Zeigen die da Filme ĂĽber Historisch, kulturell oder politisch interessante Frauen?
Wie z.B. Kleopatra, Kaiserin Augusta, Königin Elisabeth, Rosa Luxemburg, Clara Zetkin, Marie Curie, Alice Schwarzer oder Hillary Clinton?
Doch dann dachte ich mir, das ist doch Quatsch, so was zeigt man dann doch lieber im normalen Fernseh- oder Kinoprogramm, da sehen das viel mehr Leute und der Film erzielt eine größere Wirkung.
Dann dachte ich an Filme mit so mehr oder weniger nackten Frauen, die sich mit Silikonverstärkter Oberweite auf oder in irgendwelchen Möbelstücken rumdrücken und Lustvoll stöhnen wenn mal ein anderes Wesen zur Ausführung oder Andeutung des Geschlechtsaktes vorbeischaut.
Doch das ist ja wohl mehr was für das oben genannte Pornofilmfestival und man könnte Schwierigkeiten mit der Altersfreigabe bekommen.
Dann hatte ich die Idee, dass es ein Festival von Filmen ist, in denen Frauen die Regie gefĂĽhrt hatten.
Das ist es, dachte ich mir…
… doch dann fiel mir Doris Dörrie ein. Und die macht meiner Meinung nach verdammt gute Filme, warum sollte sie ihre Filme also nur auf einen Frauenfilmfestival zeigen?
Und die vielen anderen bestimmt ebenfalls guten Regisseurinnen, warten die bis endlich mal irgendwo ein Frauenfilmfestival ist?
Ein Künstler, egal ob männlich oder weiblich, will doch etwas ausdrücken und sich den anderen mitteilen, da liegt es doch nahe seinen Film einer möglicht breiten Öffentlichkeit zu zeigen, oder? Und dann Bonn…?
Das also auch nicht, hm, da bleibt nicht mehr viel…
… vielleicht ein Festival mit Filmen über Frauenprobleme…
Doch da taucht das Problem auf, was sind Frauenprobleme?
Die Werbung will uns ja vermitteln, das die Probleme der modernen Frau in der Wahl der richtigen Haarfarbe, der richtigen Schokoriegel oder des richtigen Waschmittels liegen.
Doch das kann ich einfach nicht glauben, das ist nur Werbung.
Ich denke mal die wirklichen Probleme liegen woanders, vielleicht bei
5 Millionen Arbeitslosen, dem Vormarsch der rechten Parteien, der Zwangsverheiratung oder der zunehmenden Gewalttätigkeit usw. usw. usw…!
Also gibt es genĂĽgend Probleme, doch wo nun liegen die speziellen Frauenprobleme die so ein Festival rechtfertigen?
Also gut, das kann es auch nicht sein, was ist nun um Himmels willen ein Frauenfilmfestival…?
Ein Festival mit Filmen die nur Frauen sehen dĂĽrfen?
Was könnten das für Filme sein?
Da habe ich nun echt keine Ahnung, weil mir einfach nichts einfällt, was auf dieser Welt so wichtig ist, das es nur Frauen sehen dürfen, oder?
Ich bin halt nur ein Mann…!!!

Ach da fällt mir was anderes ein…, wann und wo gibt es mal ein Männerfilmfestival?
Hm, ich denke mal so etwas wird es wohl nie geben, denn das wäre ja dann Diskriminierung gegenüber den Frauen, oder?


Jens-Volker




Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


ZurĂĽck zu:  Humor und Satire Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!