Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92225
Momentan online:
348 Gäste und 15 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Frauenfreundschaft, süßsauer
Eingestellt am 02. 07. 2009 15:48


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Sta.tor
Foren-Redakteur
Häufig gelesener Autor

Registriert: Feb 2002

Werke: 152
Kommentare: 2221
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Sta.tor eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Frauenfreundschaft, süßsauer

"Marie, meine Süüüüüße!" "Hallöööchen mein Schatz!"
"Wie niiiedlich du aussiehst!" "Du auch!", schmatz, schmatz, schmatz.
"Aaaach ist das heut hitzig, mein Teint ist versaut."
"Wir haben uns grad eine Villa gebaut!"

"Ach ja, meine Liebe? Ihr habt wieder Geld?"
"Der Bentley ist für nächste Woche bestellt."
"Hat Herbert den Führerschein wiedergekriegt?
Ich dachte, der Schnaps hat ihn gänzlich besiegt."

"Der Butler fährt uns mit dem Wagen herum."
"Natürlich, dafür sind wir Frauen zu dumm."
"Wie köstlich, Amanda, dein Witz ist famos."
"Ich sag dir, im Bett bei mir, da ist was los!

Ich hab da was Neues, sehr jung und sehr stramm."
"Auch mich schmückt was Neues, und nicht grad ein Lamm."
"Du Luder, du kleines, durchtriebenes Aas!
Nun sag schon, mit wem hast du neuerdings Spaß!"

"Dass Herbert sich totsoff, war dir nicht bekannt?
Ich hab mich danach nach St. Moritz verbannt.
Da traf ich den Süßen und kannte ihn schon:
sein Name ist Berthold und er ist dein Sohn.

Er ist eine Wohltat, so schlank und adrett."

"Mein Berthold teilt mit dir dein schmutziges Bett?"
"Na klar, oder plagt dich derweil die Moral."
"Ach Liebchen, woher denn? Das ist doch normal.

Mein Lover heißt Christian. Und, ahnst du es schon?"
"Oh nein, du Verhurte meinst nicht meinen Sohn."
"Er macht gerne Männchen und hört auch auf 'Platz!'."
"Wir sehen uns wieder?" "Na klar!", schmatz, schmatz, schmatz.




__________________
schlimmer geht immer

Version vom 02. 07. 2009 15:48
Version vom 02. 07. 2009 18:38
Version vom 04. 07. 2009 11:05

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Walther
Routinierter Autor
Registriert: Sep 2004

Werke: 1536
Kommentare: 9781
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Walther eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hi Sta.Tor,

das ist meine Metrenanalyse: "

quote:
Marie, meine Süüüüüße!" "Hallöööchen mein Schatz!"
xXxxXxxXxxX
"Wie niiiedlich du aussiehst!" "Du auch!", schmatz, schmatz, schmatz.
xXxxXxxXxxX
"Aaaach ist das heut hitzig, mein Teint ist versaut."
xXxxXxxXxxX
"Wir haben uns grad eine Villa gebaut!"
xXxxXxxXxxX

"Ach ja, meine Liebe? Ihr habt wieder Geld?"
xXxxXxxXxxX
"Der Bentley ist für nächste Woche bestellt."
xXxxXxxXxxX
"Hat Herbert den Führerschein wiedergekriegt?
xXxxXxxXxxX
Ich dachte, der Schnaps hat ihn gänzlich besiegt."
xXxxXxxXxxX

"Der Butler fährt uns mit dem Wagen herum."
xXxXxXxXxxX
"Natürlich, dafür sind wir Frauen zu dumm."
xXxXxXxXxxX
"Wie köstlich, Amanda, dein Witz ist famos."
xXxxXxxXxxX
"Ich sag dir, im Bett bei mir, da ist was los!
xXxxXxxXxxX

Ich hab da was Neues, sehr jung und sehr stramm."
xXxxXxxXxxX
"Auch mich schmückt was Neues, und nicht grad ein Lamm."
xXxxXxxXxxX
"Du Luder, du kleines, durchtriebenes Aas!
xXxxXxxXxxX
Nun sag schon, mit wem hast du neuerdings Spaß!"
xXxxXxxXxxX

"Dass Herbert sich totsoff, war dir nicht bekannt?
xXxxXxxXxxX
Ich hab mich danach nach St. Moritz verbannt.
xXxxXxxXxxX
Da traf ich den Süßen und kannte ihn schon:
xXxxXxxXxxX
sein Name ist Berthold und er ist dein Sohn.
xXxxXxxXxxX

Er ist eine Wohltat, so schlank und adrett."
xXxxXxxXxxX
"Mein Berthold teilt mit dir dein schmutziges Bett?"
xXxxXxxXxxX
"Na klar, oder plagt dich derweil die Moral."
xXxxXxxXxxX
"Ach Liebchen, woher denn? Das ist doch normal.
xXxxXxxXxxX

Mein Lover heißt Christian. Und, ahnst du es schon?"
xXxxXxxXxxX
"Oh nein, du Verhurte meinst nicht meinen Sohn."
xXxxXxxXxxX
"Er macht gerne Männchen und hört auch auf 'Platz!'."
xXxxXxxXxxX
"Wir sehen uns wieder?" "Na klar!", schmatz, schmatz, schmatz.
xXxxXxxXxxX
Ich habe noch zwei kleine Schreibfehler ausgebaut.

Man gestatte mir eine Anmerkung an 2 andere Mitdiskutantinnen. Das ist böse zynische Satire. Wer will, kann das erkennen. Wer es nicht erkennt, ist selbst schuld. Im Übrigen bin ich dafür, dem Autoren etwas zuzutrauen.

Bester Gruß

W.
__________________
Walther
"Gelegenheit.Macht.Dichtung"

Bearbeiten/Löschen    


lapismont
Foren-Redakteur
Häufig gelesener Autor

Registriert: Jul 2001

Werke: 223
Kommentare: 7560
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um lapismont eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
M O D E R A T I O N

BITTE,

verlegt private Unterhaltungen auf mail, PM oder ins Lupanum!

cu
lap
__________________
Kunst passiert.

Bearbeiten/Löschen    


Vera-Lena
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 671
Kommentare: 10341
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Vera-Lena eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Also,
wir hatten uns in dem Forum "Fingerübungen" in dem Thread "Komische Lyrik" von Heidrun die Aufgabe gestellt, etwas Zuckersüßes zu schreiben, was so süß ist, dass einem dabei schlecht wird. Und ich finde, Sta.tor hat diese Aufgabe großartig gelöst. Die ganzen überzuckerten Hinterhältigkeiten, die sich die beiden Damen da unterjubeln und wahrscheinlich ist noch nicht mal eine einziges Wort davon wahr, aber sie geben vor, die besten Freundinnen zu sein, das finde ich hier bei diesem Text sehr gekonnt.
Ich hätte das nicht hingekriegt auch wenn ich die Absicht gehabt hätte, so etwas zu schreiben.

Das ganze ist doch nichts weiter als eine erfundene und erdachte Geschichte zu einem vorgegebenen Thema. Ich weiß nicht, was daran man ernst nehmen sollte, gar nichts.

Es ist einfach nur auf seine spezielle Weise witzig.

LG
Vera-Lena


__________________
Der Mensch ist sich selbst das größte Geheimnis, ein unverzichtbarer Blutstropfen im Universum, ein Spiegel allen Seins.

Bearbeiten/Löschen    


Heidrun D.
Guest
Registriert: Not Yet

Ich finde den Text auch witzig; Frauenfeindlichkeit kann ich beim besten Willen nicht erkennen.

Gut fände ich es allerdings, wenn die gewünschte Fortsetzung einmal die schönen Beziehungen unter Männer karikierte; einige amüsante Exemplare befinden sich ja gerade nahe am Plot ...

Hoffend & wartend
Heidrun

Bearbeiten/Löschen    


13 ausgeblendete Kommentare sind nur für Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!