Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂŒssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92241
Momentan online:
74 Gäste und 0 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Frauenschicksale
Eingestellt am 14. 07. 2007 01:17


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
chachaturian
AutorenanwÀrter
Registriert: Feb 2006

Werke: 22
Kommentare: 76
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um chachaturian eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Frauenschicksale


Endlos die Fahrt
der kalten ZĂŒge gen Osten
entlang durch die
verbrannten Orte
blanke Holzplanken
die toten Frauen
luden sie aus
an fernen Stationen
Ruhr und Typhus
zehrten an den
verbliebenen Leibern

Über jene Grenzen
pflĂŒgten zuvor
ihre MĂ€nner und VĂ€ter
mit Eisen und Blut
hinweg ĂŒber fremde Völker
die braunen Herrentaten
zurĂŒckgeworfen
auf die Hungersaat
und bloße HĂ€nde
gruben im Schutt
einer ganzen Generation

Panzerrohre steckten sie nieder
immer mehr ging unter
dort wo einst der Vater
als Kind geboren
hatten nicht alle Frauen
die Flucht geschafft
nur einige kehrten zurĂŒck
aus jenen Arbeitslagern
und dem geschundenen Land
auf den Knochen ihrer selbst
unzÀhlige Heimatorte verschollen
Danzig und Breslau
ausgelöscht

Sie trugen an der Last
jener erbarmungslosen Wut
fĂŒr die Taten der anderen
unter Stalin litt man mehrfach
Wanzen und Flöhe
deren Geiseln wurden sie
und viele Kinder
ĂŒberlebten die Lagerwelt nicht
es gÀbe mich nicht
wĂ€re die Flucht mißlungen

Nicht nur deutsche Frauen
wurden vergewaltigt
HĂ€user und Ernten schwarz
der Hunger hinterließ
seine eigenen Schneisen
und die deutschen Bomben
löschten und löschten
kein Ende schien es zu nehmen
dieses Brennen und Rauben
und StrÀflingskleidung
in deutschen KZ’s
von vielen blieb
nicht mal der Rauch

Auch jene Frauen
die zurĂŒckkehrten
ins geteilte Deutschland
standen ausgestoßen
in Ost und in West
und die BruchstĂŒcke
schienen ihre eigene BĂŒrde
und ostwÀrts
gab es nicht nur Millionen
Frauen deren MĂ€nner
auf den Schlachtfeldern
zurĂŒck geblieben
zuvor und spÀter
hielten Stalins Bluthunde
reichlich Beute

Gefangene gab es
auf beiden Seiten
deutsche Lager
konnten tödlicher sein
gestorben und gestorben
wurde unter allen
Menschenhimmeln
immer wieder hielten die Frauen
die letzten Nachrichten
ĂŒber ihre MĂ€nner
in den zittrigen HĂ€nden
oft nicht mal das
endlos die Schicksale
und der Malstrom des Sterbens


7/2007

Entwurfsfassung
Hier klicken

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


7 ausgeblendete Kommentare sind nur fĂŒr Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
ZurĂŒck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!