Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92211
Momentan online:
71 Gäste und 2 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Frei sein
Eingestellt am 24. 04. 2002 18:23


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Ludwig-von-Herzburg
???
Registriert: Apr 2002

Werke: 29
Kommentare: 14
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Ludwig-von-Herzburg eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

„Frei sein“


Frei sein, in einer Welt, wo das Geld nur z├Ąhlt.
In einem Krieg, in dem neben Dir Dein Bruder f├Ąllt.
Auf dem Land, in der Stadt, wohin man auch schaut,
├ťberall dieser Ha├č, da├č es mir nur so graut.

Endlich von allem Schlechten befreit.
Ist der Mensch denn wirklich zum Leben bereit?
Hat er schon erkannt, wof├╝r sich das Leben lohnt?
Warum er auf dieser Erde thront?

Es gibt auch Dinge, nicht wie der Ha├č so kalt!
Um uns steht es schlecht, erkennen wir das nicht bald.
Wir m├╝ssen lernen, Gef├╝hle zu zeigen!
Und nicht nur blind durch die Gegend zu schreiten.

La├čt Euch ├╝berzeugen, wie sch├Ân es ist!
Wenn man auch einmal seine Sorgen vergi├čt.
Seine Seele bereinigt von allem Schmerz.
Einen Blick nicht verwehrt tief in das Herz.

Es birgt Gef├╝hle unvorstellbarer Macht.
La├č sie einmal heraus in ihrer vollen Pracht!
Und Du wirst sehen, was ich wirklich damit mein,
Wenn ich zu Dir sage:
Frei m├Âchte ich sein!

__________________
Dichtung ist die Kunst,
Gef├╝hle auszudr├╝cken
ohne l├Ącherlich zu wirken!

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Zur├╝ck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!