Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92255
Momentan online:
303 Gäste und 6 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Frodo Potter
Eingestellt am 04. 02. 2004 09:54


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Jarolep
???
Registriert: Dec 2003

Werke: 24
Kommentare: 59
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Jarolep eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Der Gandalf sucht den Ring schon wieder,
Der Frodo reibt die müden Glieder:
„Wie lange noch, du alter Stumpf?
Ich bin ein Star, will weg vom Sumpf.“

„Geduld, Geduld, mein krankes Kind,
Streck Finger aus und prüf den Wind!
Du weißt, wir wären ja nicht hier,
Wenn dieses durchgedrehtes Vieh

Uns nicht begegnet wäre, und doch,
Es steckt was drin, in diesem Loch.“
„Du meinst das Einhorn? Garten? Dort?
Hab keine Angst, das Vieh ist fort“.

„Dann gehen wir auch. Mir egal.
Der Ring ist eigentlich deine Qual“.
Der Gandalf krault seinen Bart
Und blickt auf Frodo, dumm und zart:

„Du, Frodo, kennst du noch die Richtung,
Die uns zurückbringt zu der Lichtung?“
„Oh, Mann, das fehlt uns, die Sklerose!
Gandlaf, ab jetzt pflegst du nur Rosen,

Vorausgesetzt, wir kehren heim.
Doch lass das meine Sache sein“.
Sie irren weiter durch den Wald
Und kommen auf die Straße bald.

„Die Straße hier dient der Logistik.
Ich bin mir sicher, laut Statistik…“
Gandalf bricht ab, auf etwas zeigt,
Der Frodo sieht nichts. Frodo schweigt.

„Du, Frodo, halt, ich höre Stimmen!“
„Gandalf, du bist nun voll von Sinnen!“
Sie traben düster Hand in Hand
Durch das gefahrenvolle Land.

Nun ist das Ende bald in Sicht
Der weiten Reise – sie sehen Licht!
Die Bäume treten rasch zurück,
Sie kommen näher, Stück für Stück…

Da fliegt der Quiddichball vorbei
Und bricht den Frodos Kopf entzwei.
Der Gandalf, dieser große Zauberer,
Er will den Augen nicht mehr glauben:

Sein bester Freund liegt auf der Erde,
Es wird wohl nichts aus Rosen werden.
Er fängt die Ratte – arme Krätze! –
Um Zauberbrühe anzusetzen.

Er klebt und bastelt, der Gandalf,
Der Mann ist gut, von wegen alt!
Soweit! Nur Narbe auf der Stirn
Hat irgendwie den krummen Sinn.

„Wie geht’s dir, Junge?“ - „Bitte was?“
Der Alte fragt, nur aus Spaß:
„Wie heißt du?“ – „Willst du mich verspotten?!
Ich bin ein Star, bin Frodo Potter“.









Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Keks
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: Dec 2003

Werke: 21
Kommentare: 29
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Keks eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Grüß' dich,

amüsant zu lesen, nette Idee
Ich holper nur über Vers 4 Zeile 3, was mich aber nur geringfügig am Schmunzeln gehindert hat... LoTR mal ein wenig anders- mit dem "magischen" Touch,
interessant,
Keks
__________________
"Wer Lyrik schreibt, ist verrückt
wer sie für wahr nimmt wird es."
Peter Rühmkorf

Bearbeiten/Löschen    


Jarolep
???
Registriert: Dec 2003

Werke: 24
Kommentare: 59
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Jarolep eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Danke

Danke Keks,
Über den besagten Vers werde ich demnächst nachdenken. Ansonsten wollte ich nur, dass Frodo und Harry sich einmal kennenlernen.

Viele Grüße

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!