Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92266
Momentan online:
88 Gäste und 0 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Frohe Weihnachten
Eingestellt am 22. 12. 2009 08:13


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Carina M.
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Aug 2009

Werke: 250
Kommentare: 1280
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Carina M. eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Neue Version

Frohe Weihnachten

Auf den Wegen, schneeverweht,
hinterlass ich meine Spur.
Langsam, wie die Zeit vergeht,
wird Kristall zur Eisskulptur.

Brennen will jedoch nicht enden,
feurig wehrt sich noch das Herz!
Wann wird sich das einmal wenden,
schau ich fragend himmelwärts,
seh' die Flocken, die im Dunkeln
leuchten, drehen sich im Tanz..

Wenn durchs Eis die Flammen funkeln,
das ergibt den schönsten Glanz!

Herzlichen Dank presque_rien



***
Alte Vesion

Leis fällt Schneekristall hernieder
Glockenklang schwingt durch die Nacht
weihnachtlich ist es nun wieder
Silbermond der himmlisch wacht

Frieden wünsch ich dir und mir
und nicht nur zur Weihnachtszeit
dass dein Herz dir nicht erfrier
werde wieder hell und weit

Lass uns einfach wie die Kinder
lachen, froh und glücklich sein
Herzensfeuer brennt im Winter
Liebe spendet ihren Schein

Auf den Wegen, schneeverweht
hinterlass ich meine Spur
langsam, wie die Zeit vergeht
wird Kristall zur Eisskulptur

Brennen will jedoch nicht enden
feurig lodert noch das Herz
wann wird sich das einmal wenden
fragend schau ich himmelwärts

Seh' die Flocken wie sie fallen
wirbeln, drehen sich im Tanz!
Frohe Weihnacht wünsch ich allen
strahlend hell mit Lichterglanz

Copyright Carina Magic
21.12.2004


__________________
Alles was ich schreibe ist haschen nach Wind

Version vom 22. 12. 2009 08:13

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


presque_rien
???
Registriert: Feb 2003

Werke: 200
Kommentare: 1762
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um presque_rien eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hmm, ein seltsames Gedicht! Die ersten drei Strophen un die letzten zwei Zeilen sind der typische Weihnachskitsch, mit dem ich nichts anfangen kann; und in der Mitte dann doch ein paar schoene Gedanken. Das passt fuer mich ueberhaupt nicht zusammen. Ich wuerde an deiner Stelle zwei Gedichte daraus machen. Oder auch nur eins:


Frohe Weihnachten

Auf den Wegen, schneeverweht,
hinterlass ich meine Spur.
Langsam, wie die Zeit vergeht,
wird Kristall zur Eisskulptur.

Brennen will jedoch nicht enden,
feurig wehrt sich noch das Herz!
Wann wird sich das einmal wenden,
schau ich fragend himmelwärts,
seh' die Flocken, die im Dunkeln
leuchten, drehen sich im Tanz..

Wenn durchs Eis die Flammen funkeln,
das ergibt den schönsten Glanz!

Bearbeiten/Löschen    


Carina M.
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Aug 2009

Werke: 250
Kommentare: 1280
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Carina M. eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo presque_rien
ja, du hast schon Recht, das ist ein etwas seltsamen Gedicht und ich habe es diesmal mit dem Entstehungsdatum versehen. Was mir darum auch nicht weiter schwer fällt, es zu kürzen.
Wenn du erlaubst, würde ich es gerne als deine Version hinzufügen.

Nur eines noch, Frieden wünsch ich dir und mir, wenn nicht jetzt, wann denn dann?

Liebe Grüße und ein besinnliches Weihnachtsfest dir und allen anderen Autoren ebenso.
Carina
__________________
Alles was ich schreibe ist haschen nach Wind

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!