Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92257
Momentan online:
60 Gäste und 0 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Frosches Nachtgesang
Eingestellt am 05. 10. 2006 21:11


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Gerd Geiser
Routinierter Autor
Registriert: Apr 2006

Werke: 243
Kommentare: 1553
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Gerd Geiser eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Es sitzt auf seiner Insel
ein kleiner Einfaltspinsel,
ein Frosch der Gattung Laub,
ich glaub.

Er springt und frisst und schwimmt und taucht,
hat alles, was ein Frosch so braucht.
Drum jeder, der ihn sieht, sich fragt,
warum er dennoch quakt und quakt.

__________________
Es ist schon alles gesagt. Nur noch nicht von allen.
Karl Valentin

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


nachtlichter
Guest
Registriert: Not Yet

Moin moin Gerd Geiser,

entweder fehlt ihm dieses eiweißreiche weiße Zeugs oder aber eine Liebste, um deren Gunst er buhlt.
Der arme Pinsel.

Lieben Gruß

nachtlichter

Bearbeiten/Löschen    


Walther
Routinierter Autor
Registriert: Sep 2004

Werke: 1537
Kommentare: 9781
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Walther eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Ihr Frösche!

Vielleicht ist der, der quakt, ein Weib,
Schreit sich die Frustung aus dem Leib
Mit jener schlimmen Gattung Mann.
So was solls geben dann und wann.

Im Ernst: Schon der Titel mit seinem Anklang an "Fisches Nachtgesang" von Christian Morgenstern ist ein "Gedicht".

Gruß W.


__________________
Walther
"Gelegenheit.Macht.Dichtung"

Bearbeiten/Löschen    


JoteS
Foren-Redakteur - tippende Inquisition
Manchmal gelesener Autor

Registriert: Oct 2003

Werke: 409
Kommentare: 3959
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um JoteS eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo GG

...gefällt mir mit jedem Lesen besser.

So sitzten sie auf Inseln
und würden gerne pinseln,
und ich werd vor Gequake taub,
mit Verlaub.

Mein Kopf er dröhnt, vor Wut er raucht
Das Fröschlein taucht und quakt und taucht
und taucht und quakt und quakt und quakt
was schrecklich an den Nerven nagt.

Gruss

J.
__________________
Oh lodernd Feuer! (Ustinov als Nero)

Bearbeiten/Löschen    


Haget
Häufig gelesener Autor
Registriert: Dec 2001

Werke: 280
Kommentare: 1613
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Haget eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

MoinMoin Gerd,
jetzt noch den Titel auch DIREKT über das Gedicht - nur kleiner Tipp.
__________________

Haget wünscht Dir Gutes!
Selbst dümmste Sprüche machen oft Sinn
- auch krumme Pfeile fallen irgendwo hin!

Bearbeiten/Löschen    


Ecki
Autorenanwärter
Registriert: Nov 2005

Werke: 76
Kommentare: 253
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Ecki eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Spritziges Gedicht, lieber Gerd,
Den Doppelsinn hervorragend heraus gespielt.
Die Menschen, die fast alles haben - dennoch klagen.

Super!!!

Gruß: Ecki

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!