Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂŒssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5624
Themen:   97177
Momentan online:
164 Gäste und 1 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Experimentelle Lyrik
Fruchtbarkeit (vom Etheree abgeleitet)
Eingestellt am 23. 08. 2016 11:09


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Bernd
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Aug 2000

Werke: 2326
Kommentare: 11491
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Bernd eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Nimm
den Apfelkern
und stecke ihn
hinein in die Erde:
Dort wird ein Baum wachsen
und Schatten spenden fĂŒr die anderen,
reife FrĂŒchte wird er abwerfen im Herbst,
seine BlÀtter werden bunt und bedecken die Krume,
ein Sturm wird sie wild in die Gegend wehen,
doch dann bedeckt sich die Landschaft mit Schnee und Eis.



2. Fassung:
Nimm
den Kern
und steck ihn
in die Erde:
Dort wÀchst ein Baum hoch,
spendet kĂŒhlen Schatten,
reife FrĂŒchte wirft er ab,
seine BlÀtter fÀrben sich bunt,
ein Sturm wirbelt sie in die Gegend.
Dann bedeckt sich die Welt mit Schnee und Eis.

__________________
Copy-Left, samisdada, TrÀger des WikilÀums-Verdienstordens in Rubin

Version vom 23. 08. 2016 11:09

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Mondnein
Routinierter Autor
Registriert: Feb 2014

Werke: 730
Kommentare: 4536
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Mondnein eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Etheree

Mußte ich googeln bzw. bingsen.
Ich fand dann "Etheree" fĂŒr eine Form, die pro Zeile um jeweils eine Silbe anwĂ€chst bis auf schließlich zehn.
Offensichtlich gibt es Varianten, die grĂ¶ĂŸere SprĂŒnge machen?

Ich erinnere mich an das sanduhrförmige Ding, das ich mal eingebracht habe, wo ich nur die betonten Silben "gezĂ€hlt" habe: "Ach könnte ich so singen daß der Himmel mich versteht" usw. - es begann also mit sieben betonten, nĂ€chster Vers sechs, dann fĂŒnf betonten Silben usw. bis zur einsilbigen Symmetrieachse, von der es sich wieder zu den sieben vergrĂ¶ĂŸerte.


__________________
sato bandhum asati nir avindan
hridi pratishya kavayo manisha

Bearbeiten/Löschen    


Bernd
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Aug 2000

Werke: 2326
Kommentare: 11491
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Bernd eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Es war ein Fehler. Ich habe Wörter gezÀhlt statt Silben. Ich Àndere den Titel.
__________________
Copy-Left, samisdada, TrÀger des WikilÀums-Verdienstordens in Rubin

Bearbeiten/Löschen    


Bernd
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Aug 2000

Werke: 2326
Kommentare: 11491
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Bernd eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Nimm
den Kern
und steck ihn
in die Erde:
Dort wÀchst ein Baum hoch,
spendet kĂŒhlen Schatten,
reife FrĂŒchte wirft er ab,
seine BlÀtter fÀrben sich bunt,
ein Sturm wirbelt sie in die Gegend.
Dann bedeckt sich die Welt mit Schnee und Eis.
__________________
Copy-Left, samisdada, TrÀger des WikilÀums-Verdienstordens in Rubin

Bearbeiten/Löschen    


ZurĂŒck zu:  Experimentelle Lyrik Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Werbung


Ausschreibung