Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92274
Momentan online:
427 Gäste und 11 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Frühlingsexplosion
Eingestellt am 20. 03. 2009 14:48


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
AchtelBlatt
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Nov 2003

Werke: 17
Kommentare: 14
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um AchtelBlatt eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Frühlingsexplosion


Glücksgefühle, Wunschgedanken,
lustvoll neue Wärme tanken,
Lebensgeister wachen auf nach dunkelkalter Zeit.
Sinneswärme, Lebensfreude,
liebevoll gestimmte Leute
sehen aus als spürten sie den Hauch der Ewigkeit.

Seen blinzeln in die Sonne,
aus dem Herzen fällt ne Tonne
von lang angestauter Sonnenentzugsfrustration.
Liebespärchen lächeln leise,
auf geheimnisvolle Weise
wetteifern ihre Blicke mit der Frühlingsexplosion.



© achtelblatt (mrz.09)

__________________
(c) by 1/8 Blatt

Version vom 20. 03. 2009 14:48

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Walther
Routinierter Autor
Registriert: Sep 2004

Werke: 1589
Kommentare: 9730
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Walther eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Achtelblatt,

meine Wertung hat nichts mit dem Inhalt oder den Wortkreationen zu tun. Ich nehme Bezug auf die Gesamtposition des Werkes, das viel Substanz hat, aber merkwürdig unausgereift wirkt.

Wie Label bereits sagte, entspricht das Metrenbild in der Tat keinem üblichen Konstrukt. Die Kurzstrophen sind sauber austarierte vierhebige Trochäen, die mit weiblichen Kadenzen enden. Damit läuft das Metrum richtig rund, um dann in den Langversen sozusagen durch die Gegend zu galoppieren.

Nun könnte man solche Dinge durchgehen lassen und als Kunstgriff akzeptieren, wenn dafür ein nachvollziehbarer Grund bestünde. Den sehe nicht nur ich nicht.

Aus dieser Analyse schlage ich vor, das Werk einer nachhaltigen Bearbeitung des Metrums in den Langversen zu unterziehen. Wenn dann zu den beiden Wortkreationen "Frühlingsexplosion" und "Sonnenentzugsfrustration" noch ein wenig Originalität dem Text zuwüchse, könnte hier ein richtig schönes Frühlingsgedicht entstehen.

Bisher halte ich es dafür nicht, sondern eher für einen entwicklungsfähigen Versuch, der das Potential zu einem echten Hit hat. Aber bis zum Hit wäre noch Mühe und viel Arbeit zu investieren.

Bester Gruß W.
__________________
Walther
"Gelegenheit.Macht.Dichtung"

Bearbeiten/Löschen    


AchtelBlatt
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Nov 2003

Werke: 17
Kommentare: 14
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um AchtelBlatt eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Walter,

sing es einfach mal zur Melodie von "Unterwegs", einem Lied von Reinhard Mey.... und es wird passen...

lg
achtelblatt
__________________
(c) by 1/8 Blatt

Bearbeiten/Löschen    


Walther
Routinierter Autor
Registriert: Sep 2004

Werke: 1589
Kommentare: 9730
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Walther eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Liebes Achtelblatt,

Singen läßt Paraphrasieren, also das Ziehen von Silben über mehr als eine Note und das Quetschen zweier Silben auf eine Note zu, Dichtung nicht. Daher ist das zwar ein naheliegender Einwand, der aber am Kern des Problems vorbeizielt.

Sorry. Ich hatte es geahnt, daß so etwas kommt.

Gruß W.
__________________
Walther
"Gelegenheit.Macht.Dichtung"

Bearbeiten/Löschen    


AchtelBlatt
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Nov 2003

Werke: 17
Kommentare: 14
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um AchtelBlatt eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Och Walther,

tu doch bitte nicht so indigniert. Ich singe das Ding immer. Deine Ahnungen in Ehren,man kann es dennoch auch so sprechen (nicht nur singen), vielleicht bist Du nur in Anbetracht all der gängigen Metren, die in Deinem Kopf herumschwirren mögen, nicht dazu aufgelegt... Praxis versus Theorie :-)

lg
achtelblatt
__________________
(c) by 1/8 Blatt

Bearbeiten/Löschen    


Walther
Routinierter Autor
Registriert: Sep 2004

Werke: 1589
Kommentare: 9730
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Walther eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Liebes Achtelblatt,

ich bin das Gegentum von indigniert. Vielmehr bin ich ein fröhlicher Feierabenddichter, der gelegentlich mal das Metronom auspackt.

Nun muß man das nicht ungedingt taktlich (oder -voll? - egal, nennen wir's rhythmisch) sehen. Man kann (und darf) das gaaanz anders sehen. Ich habe nur meine unmaßgebliche Mindermeinung dargelegt, die jedoch einen durchaus realen Hintergrund hat.

Meine Erfahrung mit solcher Kritik am Metrum hat eine klar gegliederte Antwortverteilung, die da lautet:

(1) Sings, dann stimmt's (24,9%)
(2) Nimm das nicht so wichtig. Wenn ich's lese, paßt's. (25,9%)
(3) Nimm dich nicht so wichtig. (66,7%)
(4) Wir sind doch nicht von gestern. Heute schreibt man so. (200%)
(5) Und überhaupt, Du hast doch keinen Plan. (99,9%)

Mehrfachnennungen waren möglich. Nix für ungut. Ich war nur nicht wirklich überrascht, als ich Deine Replik las, und mußte ein wenig grinsen.

Nebenbei: Das ist Dein Text. Ich habe meine Anmerkung freundlich-fröhlich notiert, unter hoffentlicher Wahrung der Regeln des guten Miteinanders. Sollte das nicht der Fall gewesen sein, erbitte ich Nachsicht und Entschuldigung.

Übrigens: Eine Kritik ist eigentlich ein Kompliment, wenn sie nett bleibt und zwischen Autor und Text trennt. Denn nur ein Text, in dem man etwas sieht, das verbessert werden könnte, erhält eigentlich eine Darlegung der Schwächen und ihrer Remedur, wie oben geschehen.

Nimm's mal so und dichte ebenso fröhlich-freundlich wie meiner Einer nach Deiner Fassong weiter. Nach meiner muß ja schon ich glücklich werden.

Grüßend W.
__________________
Walther
"Gelegenheit.Macht.Dichtung"

Bearbeiten/Löschen    


2 ausgeblendete Kommentare sind nur für Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!