Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92277
Momentan online:
466 Gäste und 13 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Frühlingsrausch
Eingestellt am 22. 01. 2010 16:39


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Estrella fugaz
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Jan 2010

Werke: 77
Kommentare: 1836
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Estrella fugaz eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Frühlingsrausch

Du taumelnder Schmetterling
bist trunken vor Glück
entkommen dem Winter
zum Frühling zurück

So lang schon ersehnte er
sich wärmende Sonne
die Flügel entfalten -
genussvolle Wonne

Wo ist sie, die Liebste nur?
Musst schnell nach ihr sehen
im Frühlingsrausch schwebend
vor Liebe vergehen.

__________________
Ich schließe meine Augen, um zu sehen. (Paul Gauguin)

Version vom 22. 01. 2010 16:39
Version vom 15. 02. 2010 14:36
Version vom 16. 02. 2010 09:03

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


label
Guest
Registriert: Not Yet

Hallo Estrella fugaz

ich habe mir dein Gedicht ein paar mal durchgelesen.
Es hat zweifellos einige nette Wendungen, nach meiner Meinung bedarf aber das Ganze einer Überarbeitung, um das Potential entfalten zu können.

Taumelnder Schmetterling
wie trunken vor Glück
entkommen dem Winter
in den Frühling zurück.

So lang schon ersehnte er
die wärmende Sonne
die Flügel entfalten
genießen voller Wonne.

Wo ist sie, die Liebste?
Er muss schnell nach ihr sehen
um dann im Frühlingsrausch
vor Liebe zu vergehen.

Ich habe die Stellen, die ich beim Lesen betone, fett markiert. An diesem Schema kannst du erkennen, dass sich kein durchgehender Rhythmus einstellt.

Bearbeiten/Löschen    


Estrella fugaz
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Jan 2010

Werke: 77
Kommentare: 1836
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Estrella fugaz eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo label,

ich betone dieses Gedicht so, was wohl auch nicht viel ändert???? :-(


Frühlingsrausch


Taumelnder Schmetterling
wie trunken vor Glück
entkommen dem Winter
in den Frühling zurück.

So lang schon ersehnte er
die wärmende Sonne
die Flügel entfalten
genießen voller Wonne.

Wo ist sie, die Liebste?
Er muss schnell nach ihr sehen
um dann im Frühlingsrausch
vor Liebe zu vergehen.

Lieber Gruß,
Estrella


__________________
Ich schließe meine Augen, um zu sehen. (Paul Gauguin)

Bearbeiten/Löschen    


label
Guest
Registriert: Not Yet

Hallo Estrella

die Betonungen die du anzeigst, entsprechen mehr den Bedeutungen, oder den Gewichtungen im Laufe der Erzählungen.
Ich meinte die Betonung der Worte an sich.
um den Rhythmus eines Wortes herauszufinden kann man den "Gartenzaun" daruntermalen, d.h. ein x für eine unbetonte Silbe und ein X für eine betonte.

ein x für eine unbetonte Silbe
x...X..x...Xx...XxXx.....Xx


die Silben werden zu Mustern zusammengefasst und haben je nach ihrer Erscheinungsform auch Namen. Am häufigsten gibt es den
Jambus - auf einer kurzen, unbetonten Silbe folgt ein lange, betonte Silbe - Beispiel: verliebt, erzeugt, gesehn

es gibt aber auch den

Trochäus - der aus einer betonten (X) und einer weniger
betonten Silbe (x) besteht. Ein Beispiel ist das Wort Finger.

Du hast überwiegend aber den

Daktylus verwendet, ein Versfuß, der aus drei Silben besteht, nämlich aus einer betonten und zwei darauf folgenden unbetonten (Xxx) Beispiel: taumelnder

Das ist immer noch nicht alles, aber das kannst du wenn du dich damit befassen willst unter Reimlehre finden. Oder wende dich vertrauensvoll an Walther hier, den ich für mich klammheimlich als den Metrumexperten in der Lupe betrachte.
Ich selbst nehme es mit dem Metrum nicht immer sehr genau und lasse schon mal fünfe gerade sein, wenn ich denke, dass ich das was ich sagen will, nicht in die perfekte Form bekomme.

Ich habe ein bisschen an Deinem Gedicht herumgebastelt um die Betonungen gleichmäßiger zu machen.


Du taumelnder Schmetterling,
bist trunken vor Glück,
entkommen dem Winter,
zum Frühling zurück.

So lang schon ersehnte er,
sich wärmende Sonne,
zum Flügel entfalten;
genussvolle Wonne.

Wo ist sie, die Liebste nur?
musst schnell nach ihr sehen
im Frühlingsrausch sodann *
vor Liebe vergehen

*hier stimmt es nicht ganz und ich zwinge das Wort entgegen seiner Aussprache in den allgemein vorherrschenden Rhythmus)

Die Kunst beim gereimten Dichten ist die Worte so zu wählen, dass sie einen gleichmäßigen Rhytmus bilden und auch einen Reim.

Ich hoffe dir ein wenig geholfen zu haben und jetzt bleibt mir nichts mehr, ausser Dir viel Freude beim dichten zu wünschen.

Bearbeiten/Löschen    


Estrella fugaz
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Jan 2010

Werke: 77
Kommentare: 1836
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Estrella fugaz eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo label,

von Herzen danke ich dir für die viele Arbeit, die du dir mit meinem Text gemacht hast! So gefällt mir das Gedicht auch sehr! Aber ich bin geschockt, was ich alles wissen müsste, um hier in der Leslupe einen perfekten Reim einzustellen. Da ich ja nur aus dem Bauch heraus schreiben kann, werde ich wohl auf was anderes umsteigen müssen. Ich bin schon mal alle meine geschriebenen Gedichte durchgegangen, stelle sogar einiges fest, was nicht passt, was ich hier in der kurzen Zeit lernte. Wäre es möglich, dass ich immer mal ein Reimgedicht anbiete und ihr "nehmt es auseinander". Ginge das? Praxis war für mich schon immer wesentlich erfolgreicher als Theorie. Ich wüsste gern, ob das hier in der LL angebracht ist oder ob sich hier nur "Perfekte Autoren" aufhalten dürfen.

Übrigens habe ich es tatsächlich begriffen jetzt mit der Textumstellung und der Betonung!!!

Also, noch mal ganz herzlichen Dank an dich! :-)

Liebe Grüße,
Estrella
__________________
Ich schließe meine Augen, um zu sehen. (Paul Gauguin)

Bearbeiten/Löschen    


Estrella fugaz
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Jan 2010

Werke: 77
Kommentare: 1836
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Estrella fugaz eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo label,

herzlichen Dank noch einmal für deine professionelle Umstellung meines Gedichtes vor kurzem. Ich hatte ganz vergessen, es zu ändern. Trotz aller Technik hört mein Ohr es lieber in der letzten Zeile:

vor Liebe zu vergehen

Aber, das ist verkehrt, ich weiß es :-) .

Liebe Grüße,
Estrella


__________________
Ich schließe meine Augen, um zu sehen. (Paul Gauguin)

Bearbeiten/Löschen    


3 ausgeblendete Kommentare sind nur für Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!