Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92221
Momentan online:
726 Gäste und 16 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Frühnebeldunst
Eingestellt am 31. 03. 2005 20:13


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Brigitte Pulley-Grein
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Oct 2000

Werke: 121
Kommentare: 103
Die besten Werke
 
Email senden
Profil







Frühnebeldunst



Frühnebeldunst verwehrt den Blick
Auf die vergreisten Bäume.
Kein Sonnenstrahl bringt noch zurück
Verwaiste Frühlingsträume.


Frühnebeldunst bedeckt das Leid
Mit Himmelstränenschleier;
Doch Hoffnung grünt im Silberkleid
Zur Auferstehungsfeier.



Brigitte Pulley-Grein

3 0. M ä r z 2 0 0 5


__________________
Ich glaube an die Magie der Liebe (Hermann Hesse)

Brigitte Pulley-Grein

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


San Martin
Häufig gelesener Autor
Registriert: Feb 2005

Werke: 20
Kommentare: 267
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um San Martin eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil


Ich finde dein Gedicht gut. Sprachlich durchaus elegant. Atmosphärisch gelungen.
Mir bereiten allerdings die langen Substantivkomposita Unbehagen, besonders "Himmelstränenschleier". Ich weiß auch gar nicht genau, was damit gemeint ist: ist das ein Vergleich mit dem Nebel? Nebel = Schleier? Dann wäre ein "wie" statt des "mit" angebrachter. "Frühnebeldunst" ist rhythmisch problematisch - man müsste am besten die erste und letzte Silbe betonen, und das normalerweise betonte "Ne" unbetont ausprochen. Dann frage ich mich, welches Leid bedeckt wird. Das des Erlösers? Das derjenigen, die sich nach Frühlingsträumen sehnen? Mir ist das zu unklar. Der "innere" Reim mit vergreist und verwaist ist geschickt, aber "verwaist" auf Bäume anzuwenden, klingt für mich etwas holprig. Die letzten beiden Zeilen haben mich gewonnen.
__________________
"I still can remember the way that you smiled on the fifth day of May in the drizzling rain."

Bearbeiten/Löschen    


Brigitte Pulley-Grein
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Oct 2000

Werke: 121
Kommentare: 103
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Frühnebeldunst

Hallo San Martin,

herzlichen Dank für Deinen Kommentar mit entsprechend angemerkter Kritk!
Insbesondere bedankte ich mich aber für Deine konkreten und zudem sehr taktvollen Erläuterungen, bzw. Fragen.

Ja, mit dem Hinweis auf meine langen Substantivkomposita hast Du nicht ganhz Unrecht! Das ist so ein Tick von mir, ein Gedanke, der sich irgendwie verselbstständigt. Werde bestrebt sein dies möglichst zu vermeiden.
Nun zum Inhalt:

1. Vers, 2. Zeile - auf die vergreisten Bäume -

Die Bäume als Sinnbild für alte Menschen

3. u. 4. Zeile

Die in der Jugend vorschnell aufgegebenen Ziele (Träume), bringt im Alter selbst die schönste Frühlingssonne nicht mehr zurück.

2. Vers, 1. Zeile:


Frühnebeldunst verbirgt das menschliche Leid, die Erkenntnis der nicht verwirklichten Ideale,
Hier nehme ich Deinen Vorschlag dankend an - wie Himmelstränenschleier

3. u. 4. Zeile

Im Frühnebeldunst noch verborgen, grünt aber Hoffnung im Silberkelid,
zur Auferstehungsfeier - damit wollte ich den "Heimgang", die Erlösung von den irdischen Zwängen und Qualen zum Ausdruck bringen.

Doch aufgrund Deiner Denkanstöße werde ich mich noch einmal in Ruhe mit dem Text beschäftigen.
Einen schönen Abend und liebe Grüße,

Brigittte.
__________________
Ich glaube an die Magie der Liebe (Hermann Hesse)

Brigitte Pulley-Grein

Bearbeiten/Löschen    


San Martin
Häufig gelesener Autor
Registriert: Feb 2005

Werke: 20
Kommentare: 267
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um San Martin eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Ah, das Silberkleid könnte also nicht nur auf die Farbe des Nebels und evt. Taus anspielen, sondern auf die Haarfarbe im Alter.

Dir auch schöne Grüße, Martin.
__________________
"I still can remember the way that you smiled on the fifth day of May in the drizzling rain."

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!