Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92210
Momentan online:
234 Gäste und 5 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Für Hilde Domin (1909-2006)
Eingestellt am 13. 03. 2006 22:19


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Reinhold Nisch
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Feb 2006

Werke: 15
Kommentare: 0
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Reinhold Nisch eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Für Hilde Domin (1909-2006)


Die Rose
als Hoffnung,
als Stütze
gegen die Verwerfungen,
gegen die Unbilden,
gegen das Inhumane
des Lebens.
Danke
fürs Zurückkommen
in den 50ern.
Ins Land der Verdrängung,
der neuen Möglichkeiten zugleich.
Mit Verständnis für die Besiegten,
mit Zuversicht für die Befreiten,
mit tiefem Glauben an dieses jetzt gute Vaterland.

Vermächtnis an die Zurückgebliebenen.


Reinhold Nisch

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Jongleur
Fast-Bestseller-Autor
Registriert: Aug 2001

Werke: 32
Kommentare: 315
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Jongleur eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil


Es ist mir zwar nach dem ersten Drittel sehr wenig lyrisch, wirkt mit den langen Sätzen ... irgendwie schwerfällig.
Auch die "50er Jahre", müssen die benannt werden, reichte nicht ein "damals"?

Aber dass Du die große Lyrikerin würdigst, finde ich toll!

Nur eine Rose
als Stütze ...

Jongleur

Bearbeiten/Löschen    


Josef Knecht
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Apr 2006

Werke: 5
Kommentare: 40
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Josef Knecht eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Für Hilde Domin

Hallo Reinhold,
leider kann ich mit Hilde Domin selber nicht sehr viel anfangen. Das Gedicht selber gefällt mir vor allem wegen der Ausdrucksfähigkeit deiner Sprache.
Liebe Grüße
Josef Knecht

Bearbeiten/Löschen    


HFleiss
gesperrt
Manchmal gelesener Autor

Registriert: Jan 2006

Werke: 99
Kommentare: 1313
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Für Hilde Domin

Lieber Reinhold, schön, dass du dieses Gedicht geschrieben hast. Auch mich stören etwas die Erwähnung der 50er und auch die letzte Verszeile (ich halte sie für überflüssig). Eine ehrenwerte Lobpreisung Hilde Domins. Was mir an dem Gedicht aber fehlt, ist die Gebrochenheit der Zurückgekehrten. Einerseits: Deutschland ja, es ist ein anderes Deutschland geworden. Andererseits: Nicht alles ist so, wie es sich aus der Ferne dargestellt hat, es sind noch etliche Wurzeln in die Vergangenheit der zwölf Jahre vorhanden. Dafür haben Exilierte ein sehr feines Ohr. Mir fehlt die Frage: War es richtig zurückzukehren? Auch wenn Hilde Domin dies am Ende bejahte.

Lieben Gruß
Hanna

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!