Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92253
Momentan online:
314 Gäste und 11 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Fundsache
Eingestellt am 01. 02. 2005 18:42


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Vera-Lena
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 671
Kommentare: 10342
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Vera-Lena eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Fundsache

Wie Treibholz schwamm ich
durch deine Lebenszeiten.

Das Fundb├╝ro hat mich katalogisiert
unter: Fundst├╝ck Mensch.

Vielleicht ersteigert mich eine
Laienspieltheatergruppe als Requisit,
du wei├čt schon, f├╝r die Stelle
ihres neuen St├╝ckes,
wenn der J├Ąger des verlorenen Schatzes
den Truhendeckel voller Entt├Ąuschung
wieder zuknallen l├Ąsst.

Aber der Requisiteur,
der kleine Mann mit der Brille,
wird mich sorgsam reinigen,
mich jeden Tag von neuem bestaunen,
eine Geschichte wird er mir erfinden,
mir Leben einhauchen,
bis ich eines Tages die Augen aufschlage
und mich wiedergefunden habe.







__________________
Der Mensch ist sich selbst das gr├Â├čte Geheimnis, ein unverzichtbarer Blutstropfen im Universum, ein Spiegel allen Seins.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Perry
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Aug 2004

Werke: 1029
Kommentare: 3097
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Perry eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Vera-Lena,
eine wunderbare Idee sich das lyrische Ich als ein Fundst├╝ck vorzustellen, das von einem Requisiteur bestaunt und wieder zum Leben erweckt wird. Gef├Ąllt mir gut, vielleicht k├Ânnte man den wenig lyrischen Einstieg noch etwas verk├╝rzen (als Fundst├╝ck Mensch/hast du mich abgegeben/vielleicht ÔÇŽ etc.).
LG
Manfred

Bearbeiten/Löschen    


Vera-Lena
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 671
Kommentare: 10342
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Vera-Lena eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Lieber Manfred,

Danke f├╝r Deine Besprechung dieses Textes!

Du hast Recht, wenn auch der Einstieg in der Aussage f├╝r mich wichtig ist, weil das Lyri von seinem eigentlichen Partner dauerhaft wie ein lebloser Gegenstand angesehen wurde (das wollte ich jedenfalls sagen), so habe ich mich doch zu sehr dazu verleiten lassen, das Ganze als ein Wortspiel aufzuziehen, was dann vielleicht doch ├╝berfrachtet wirkt. Vielleicht sollte ich die ganze erste Strohe noch einmal neu ausknobeln.

Dir einen sch├Ânen Tag!
Liebe Gr├╝├če von Vera-Lena


__________________
Der Mensch ist sich selbst das gr├Â├čte Geheimnis, ein unverzichtbarer Blutstropfen im Universum, ein Spiegel allen Seins.

Bearbeiten/Löschen    


Vera-Lena
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 671
Kommentare: 10342
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Vera-Lena eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Lieber Manfred,

Deine Anregung habe ich aufgegriffen und die erste Strophe nun ganz neu formuliert. Vielleicht schaust Du es Dir noch einmal an.

Liebe Gr├╝├če von Vera-Lena


__________________
Der Mensch ist sich selbst das gr├Â├čte Geheimnis, ein unverzichtbarer Blutstropfen im Universum, ein Spiegel allen Seins.

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Gereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!