Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92220
Momentan online:
518 Gäste und 19 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Fußball-Trauma
Eingestellt am 17. 06. 2006 15:28


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Vera-Lena
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 671
Kommentare: 10341
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Vera-Lena eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Fußball-Trauma

Es kam ein Ball herbeigehopst
direkt vom Fußball-Wettstreit,
er hat sich selbst hinweggemopst
gleich nach der ersten Halbzeit.

Er wollte nicht getreten sein
von vorn, auch nicht von hinten.
Er hasst das Muskelmännerbein
und auch diverse Tinten.

Auf seiner Haut soll niemals stehn:
Podolski, Ballack, Schweinsti.
Er möchte hüpfen durch Alleen
als Eigentum von Kleinsti,

von Kleinsti, bisher unbekannt,
zur Zeit im Kinderwagen,
ein Star, der künftig mit der Hand
Trophäen wird erjagen.

Ein Handball sein, das ist sein Traum,
geworfen und gefangen,
beflügelt segeln durch den Raum,
von Hand zu Hand gelangen.

Das wünscht er sich, den Händedruck,
und einzig dieser sei sein Schmuck.




__________________
Der Mensch ist sich selbst das größte Geheimnis, ein unverzichtbarer Blutstropfen im Universum, ein Spiegel allen Seins.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!