Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92216
Momentan online:
284 Gäste und 19 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Kindergeschichten
Fußball ist doof
Eingestellt am 04. 12. 2001 12:14


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Willi Corsten
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Apr 2001

Werke: 87
Kommentare: 1122
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Willi Corsten eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Fußball ist doof
von Willi Corsten

Ich heiße Eva und bin schon sechs Jahre alt. Mein Bruder heißt Benjamin, doch der spielt immer nur Fußball. Er ist Torwächter in seiner Mannschaft und echt gut. Heute durfte ich mit Papi zum Sportplatz gehen. Adam durfte auch mit. Das ist unser Hund.
Weil das Spiel total langweilig war, rannte ich auf den Platz, um mir den Ball zu holen. Aber die Jungen wollten keine Mädchen mitspielen lassen und der Schiedsrichter hat mit der Pfeife Krach gemacht.
In der Halbzeit meinte der Trainer. „Wir brauchen unbedingt ein Tor.“ Die Jungs taten mir leid, darum sagte ich, dass bei uns im Schuppen noch ein altes Gartentor steht. Doch der Mann wollte das Ding nicht, und die doofen Bengel haben mich auch noch ausgelacht. Da war ich echt beleidigt und bin mit Adam hinter das Tor gelaufen, da, wo Benjamin die Bälle wegboxt, damit das Netz nicht kaputt geht.
Plötzlich stürmte ein fremder Spieler auf uns zu. Der war schneller als Michael Schumacher und hätte bestimmt alles kurz und klein geschossen, wenn ich nicht Adam von der Leine gelassen hätte. Der feige Spieler hat gebrüllt wie beim Zahnarzt, obwohl ihn der Hund nur ein ganz kleines bisschen umgerannt hatte. Doch so zimperlich stellen Jungs sich immer an. Später plumpste unser Mittelstürmer in den Matsch. „Das war ein Pferdekuss“, rief Papi.
Aber diesmal hatte er unrecht, denn das Pferd stand doch hinten weit auf der Wiese und ist überhaupt nicht bis an den Sportplatz gekommen. Und geküsst hat es den Jungen schon gar nicht, weil ich das doch gesehen hätte.
Endlich war das blöde Spiel zu Ende. Wenn wir gleich nach Hause kommen, schimpft Mami bestimmt wieder gehörig, weil Benjamin sein Trikot so versaut hat. Wir Frauen können ja sehen, wie wir das Ding wieder sauber kriegen. Mein Bruder hat es zwar heimlich mit dem anderen Torwart getauscht, aber das Hemd von dem sah auch nicht besser aus.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Rote Socke
Guest
Registriert: Not Yet

Na Willi,

das war ja mal ein super Ausflug zum Lesenlupen-Fußballplatz!
Die Story hat deswegen ihren besonderen Reiz, weil Du die Kindersprache so gut rüberbringst. Die Eva ist aber auch nicht auf den Mund gefallen. Und die Schlusspointe gefällt mir auch prima. Das Stück lässt sich in einem Rutsch wunderbar durchlesen.
Prima, sagt hier ein Antifußballer!

LG
Volkmar

Bearbeiten/Löschen    


Willi Corsten
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Apr 2001

Werke: 87
Kommentare: 1122
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Willi Corsten eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Lieber Volkmar,
danke für das Lob.
Wenn Du genau hinsiehst, gehören diese Geschichte und "Die Fahrradtour" zusammen. Eva und Benjamin sind ja Geschwister und kommen in beiden Texten vor. Einmal erzählt der Junge, einmal das Mädchen. Diese Kombination erschien mir reizvoll. Ich hoffe, das Experiment ist gelungen.
Beste Grüße
Willi

Bearbeiten/Löschen    


Rote Socke
Guest
Registriert: Not Yet

Nee Willi,

das war mir jetzt leider entgangen, weil ich nicht darauf geachtet hatte. Hab deswegen gleich nochmal in die Fahrradtour geschaut und klar, das Experiment ist gelungen.
Das lässt sich ganz besonders prima vortragen und wird auch die Hörer begeistern.

Bis später
Volkmar

Bearbeiten/Löschen    


flammarion
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Jan 2001

Werke: 278
Kommentare: 8208
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um flammarion eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
ach,

willi, du hast echt den bogen raus. allerdings glaubte ich im ersten moment, daß du einen hund hast, der adam heißt. an den namen konnte ich mich erinnern, an die namen der kinder nicht. das ist blöd.
aber ganz super ist, die kinder abwechselnd erzählen zu lassen. ich hoffe, das wird eine endlos-serie. ganz lieb grüßt
__________________
Old Icke

Bearbeiten/Löschen    


Willi Corsten
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Apr 2001

Werke: 87
Kommentare: 1122
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Willi Corsten eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Liebe oldicke,
die Idee mit der Serie ist super. Darauf bin ich noch gar nicht gekommen. Wenn die Weihnachtslesungen vorbei sind, versuche ich diesen Gedanken sofort umzusetzen.
Vielen Dank auch für das feine Lob. Du weißt ja, auf dein Urteil verlasse ich mich immer.
Es grüßt dich lieb
Willi

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Kindergeschichten Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!