Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92253
Momentan online:
268 Gäste und 8 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Gänsehaut
Eingestellt am 10. 03. 2006 11:12


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Stoffel
gesperrt
One-Hit-Wonder-Autor

Registriert: Jun 2002

Werke: 468
Kommentare: 8220
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Gänsehaut






G.Ä.N.S.E.H.A.U.T

All jenes von dir
was unter die Haut gegangen,
ist auf ihr zu sehn.










Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


NewDawnK
???
Registriert: Sep 2005

Werke: 156
Kommentare: 2423
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um NewDawnK eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Stoffel,

eine gelungene lyrische Umsetzung der altbekannten Weisheit "Die Haut ist der Spiegel der Seele". Warum sollte dieser Spruch nicht auch für Gänse gelten.
Zum Thema Menschenhaut: Nietzsche hat mal geschrieben "Unsere Meinung: Die Haut, in der wir gesehen werden wollen." Wer weiß, vielleicht gibt die Haut als das flächenmäßig größte Organ des menschlichen Körpers unsere Meinung manchmal ehrlicher wieder, als wir uns eigentlich vorgenommen haben...?
Dein Text regt zum NachDenken an. Gefällt mir.

Schöne Grüße, NDK

Bearbeiten/Löschen    


Stoffel
gesperrt
One-Hit-Wonder-Autor

Registriert: Jun 2002

Werke: 468
Kommentare: 8220
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Hallo NDK,

eigentlich dachte ich nur an den Spruch:
"Das geht mir unter die Haut".

Egal was es ist an prägnatem...
schöne Gefühle (Liebe) oder die von Angst, da kriegt man Gänsehaut.
Mehr steckt nicht hinter.

Danke Dir, freut mich.
lG
Sanne

Bearbeiten/Löschen    


NewDawnK
???
Registriert: Sep 2005

Werke: 156
Kommentare: 2423
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um NewDawnK eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Stoffel,

Dein Bild gibt aus psychosomatischer Sicht sicher mehr her - jedenfalls sehe ich das so. Gänsehaut ist ja erst der Anfang. Mittelfristiger Gefühlsstau gibt einzelne Pickel, und wenn's ganz Dicke kommt, bekommt man langfristig dann Ausschlag, der im worst case auch noch anfängt zu blühen... ist vielleicht etwas vereinfacht ausgedrückt, aber in die Richtung geht's.
Gerade der Ausschlag wird ja nicht zufällig so heißen. Wie sollten denn unsere Vorfahren, die nicht lesen und schreiben konnnten, ihre Lebensweisheiten sonst von einer Generation zur anderen weitergeben haben, wenn nicht durch bedeutungsschwangere Worte? Bücher mit Zeichnungen gab's ja damals noch nicht in dem Umfang.
Warum Gänsehaut so heißt, darauf kann ich mir allerdings auch keinen Reim machen. Mit Liebe (zu Gänsen?) verknüpfe ich persönlich sie weniger...

Schöne Grüße, NDK

Bearbeiten/Löschen    


Stoffel
gesperrt
One-Hit-Wonder-Autor

Registriert: Jun 2002

Werke: 468
Kommentare: 8220
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Hallo NDK,

also...ich weiß, wie gerupfte Gänse aussehen. War teilweise auf dem Lande daheim. Wenn man Gänsen die Federn rupft, dann ist die Haut so....mit kleinen "Bergen" übersäät.

Also, wenn man Angst hat oder Freude, etwas einen berührt, dann stellen sich die Härchen auf. Meist an den Armen.
"Hui...da krieg ich Gänsehaut"
Das ist da, wo die Härchen wachsen. Rundherum wird es damit dicker.

Und wir, die Menschen haben das, wenn etwas kommt, was mit Gefühlen (negativ oder positiv) zu tun hat.
Schauergefühle.

Was ist das Problem?
Erzähl mir nicht, DU hattest nie Gänsehaut in Deinem Leben. Gerade (als Beispiel) als Dich die Frau geküsst hat, die Du später heiratetest?

*smile*

Mehr kann ich zu dem Text auch nicht sagen.

lG
Stoffel

Bearbeiten/Löschen    


silverbird
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Feb 2003

Werke: 35
Kommentare: 251
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um silverbird eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

weise Worte, liebe Sanne
man könnte da noch weiter denken. Wenn Erfahrenes und Erlebtes unter Umständen schwierig war, d.h. vor allem der Mensch, mit dem man erfahren und erlebt hat, dann kann man das wohl auch auf der Haut entdecken. Weil die Haut dann auch schneller altern kann.
Lieben Gruss
Ruth
__________________
es gibt immer Lichter in der Nacht, auch wenn die Augen sie erfinden müssen.
John Steinbeck

Bearbeiten/Löschen    


Stoffel
gesperrt
One-Hit-Wonder-Autor

Registriert: Jun 2002

Werke: 468
Kommentare: 8220
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Danke liebe Ruth

Ja, man sagt ja..."Die Haut ist unser Spiegel"
oder so ähnlich. Meine Große hat da wunderbare S/W Fotos gemacht von ihrem Schwiegervater, einem Bauern in x-ter Generation. Hammermässig.
In seinem gesicht und der Ausdruck spiegelt es sein Leben wider.

Und manche Menschen tragen die Mundwinkel weit runter, harte Züge werden getragen...ich kenne es von bekannten Menschen meinerseits. Manche sind krank geworden...das Leben wiegte zu schwer.

Ok..dann gibts ja noch anderes. Rauchen, Alkohol, Drogen, die leider auch die Haut prägen.

Danke, hab durch Dich noch ein wneig weitergedacht.

lG
Sanne

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!