Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92225
Momentan online:
79 Gäste und 1 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Kurzprosa
Ganz viele Türen
Eingestellt am 12. 09. 2003 17:36


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Traum
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Jul 2003

Werke: 30
Kommentare: 88
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Traum eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil



Ganz viele Türen

Annafried hat ihre eigene Wohnung und wenn sie die Türe zu ihrer Wohnug hinter sich geschlossen hat, macht sie nach und nach ganz viele Türen auf. Türen in der Decke über ihr, Türen in den Wänden neben ihr, Türen im Fussboden. Stimmen raunen ihr zu, gute und böse Worte, Sätze, die sie nicht verstehen kann, nichts mit ihnen anfangen kann.

Annafried hört Stimmen, Stimmen von längst Verstorbenen, Stimmen von ihr Unbekannten, sie redet mit ihnen, die Stimmen werden ein Teil von ihr.

Annafried nimmt die Stimmen mit, wenn sie aus ihrer Wohnung geht. Sie begleiten sie überall hin, verlassen sie nicht.

Annafried versteht nicht, dass Andere die Stimmen nicht hören, so wie sie sie hört.

Annafried ist über eine Schwelle getreten, die sie von Anderen trennt.

Annafried lebt in ihrer eigenen Welt.
__________________
Den anderen nehmen wie er ist. Kritik ist fruchtbar, darf aber nicht zerstören.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Corinne
???
Registriert: Feb 2003

Werke: 5
Kommentare: 15
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Corinne eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Traum!

Ich find deine Idee wirklich gut. Es gibt sicher viele Menschen die in einer anderen Welt leben.

Aber meine Meinung ist, dass du das noch viel weiter ausbauen könntest. Genauer beschreiben. Die Geschichte etwas länger machen. Dann könnte man sich vielleicht ein bißchen besser in Annafried hineinfühlen.


Mfg, Corinne

Bearbeiten/Löschen    


Traum
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Jul 2003

Werke: 30
Kommentare: 88
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Traum eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Hallo Corinne,

ich danke Dir für Deinen Beitrag. Es stimmt, es gibt viele Menschen, die in ihrer eigenen Welt leben.Und durch meinen jahrelangen Einsatz für Behinderten und psychisch Erkrankten weiss ich, das es Phasen gibt mit mal mehr- und mal weniger Türen. "Annafried" geht mir besonders nah. Sie hört seit 3 Jahren Stimmen, um diese Betroffenheit in mir zu verarbeiten, schrieb ich diese Kurzgeschichte. Auch einer Mutter bleibt oft die Sprache weg um auszuschmücken, wie betroffen es sie macht, lähmt, helfen möchte, den Schleier runtereißen möchte, denn-
"Annafried" lebt in ihrer eigenen Welt, mal mehr und mal weniger.
__________________
Den anderen nehmen wie er ist. Kritik ist fruchtbar, darf aber nicht zerstören.

Bearbeiten/Löschen    


Rainer
???
Registriert: Jul 2002

Werke: 0
Kommentare: 791
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Rainer eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

hallo corinne und traum,

ich möchte corinne in ihrem anliegen unterstützen:

nach dem ersten absatz (den finde ich wirklich gut) hätte ich gern handlung und keine erklärung .

aber mach was du willst, es ist ja dein text.

viele grüße

rainer
__________________
ist meine, und damit nur EINE Meinung

Bearbeiten/Löschen    


Traum
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Jul 2003

Werke: 30
Kommentare: 88
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Traum eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Hallo Rainer

..ich weiss, -es ist mehr zu einer Erklärung hin geraten.
Vielleicht würde es anders geschreiben werden, wenn man nicht betroffen an den Text herangeht. Ich wollte auch ausloten, wie die Geschichte ankommt, da wir zur Zeit in der Schreibwerkstatt in meiner Stadt das Thema "Türen" behandeln.

Ich danke Dir vielmals
und wünsche Dir einen schönen Tag-

Traum
__________________
Den anderen nehmen wie er ist. Kritik ist fruchtbar, darf aber nicht zerstören.

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Kurzprosa Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!