Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92250
Momentan online:
215 Gäste und 16 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Gebe dich hin…
Eingestellt am 02. 01. 2006 02:23


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Das Licht
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: Apr 2002

Werke: 51
Kommentare: 17
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Gebe dich hin…

Dann wenn der letzte Atem weicht und das
Leben dir gewährt, die Brücke zu beschreiten,
jene, die dich hinüber führt, dort wo du einst entstammst.

Dann wenn die Stille dich umarmt, dich begrüßt
nach all der Last. Dein Licht sich nun reiht an des
Himmels Glanze, du nun verschmelzest mit der Unendlichkeit.

Das Müde du zurück läst wie ein alter Mantel, leicht einer Brise gleich.
Du spürst, wie Gottes Liebe dich bettet in den heilenden Schlaf.

Du träumen darfst, den Traum den du so lang vermisst.
Gefüllt mit deinen Leben, deine Seele sich nun erhebt,
befreit von jeder Schmach.

Ruhend sie um dich wachen, bereit dich zu empfangen.
Sie lächelnd deine Hand annehmen, getränkt du in ihren
Lichtgedanken.

Weich, ganz weich du nun hinüber gehst.
Ich kann dich sehen, wie schön du doch bist.

Eine Träne ich um dich vergieße, gefüllt mit Dankbarkeit und Heimweh.

Danke dass du in meiner Zeit mit mir warst.
Du wunderbare Seele, du wunderbarer Mann.

Ich freue mich das deine Zeit gekommen,
so sende ich dir mein kleines Licht.

Möge es dir ein kleiner Stern sein, dort an deinem Firmament,
so wie du es für mich warst und bist, du heller Schein.

Danke für dein Lächeln, danke für dein Sein…

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Joneda
Festzeitungsschreiber
Registriert: Dec 2002

Werke: 270
Kommentare: 633
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Licht,

das hast Du total schön geschrieben.

Liebe Grüße
Joneda

Bearbeiten/Löschen    


Inu
Häufig gelesener Autor
Registriert: Aug 2002

Werke: 120
Kommentare: 2153
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Inu eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Ein tief gefühltes Gedicht, das mir gefällt. Manche Sätze würde ich nur etwas umstellen, aber nicht den Sinn verändern. Da würde ich alles lassen, wie es ist.

quote:
Gebe dich hin…

Dann, wenn der letzte Atem weicht und das
Leben dir gewährt, die Brücke zu beschreiten,
jene, die dich hinüber führt, dorthin wo du einst entstammsther kamst

Dann, wenn die Stille dich umarmt, dich begrüßt
nach all der Last, dein Licht sich nun reiht an des
Himmels Glanze, du nun verschmelzest verschmilzt mit der Unendlichkeit.

Dann, wenn das Müde du zurück lässt wie einen alte n Mantel, leicht, einer Brise gleich.

Wenn Du spürst, wie Gottes Liebe dich bettet in den heilenden Schlaf.

Wenn Du träumen darfst den Traum, den du so lang vermisst und gefüllt mit deinenm Leben, deine Seele sich nun erhebt,
befreit von jeder Schmach.

Ruhend sie ( wer sind 'sie'? Weil Du sie zum ersten Mal erwähnst, solltest Du sie benennen )wachen sie um dich wachen, bereit, dich zu empfangen.
Sie nehmen lächelnd deine Hand annehmen, getränkt eingetaucht bist du in ihre
Lichtgedanken.

Weich, ganz weich gehst du nun hinüber gehst.
Ich kann dich sehen, wie schön du doch bist.

Eine Träne vergieße ich um dich vergieße, gefüllt mit Dankbarkeit und Heimweh.

Danke dass du in meiner Zeit mit mir warst.
Du wunderbare Seele, du wunderbarer Mann.

Ich freue mich, dass deine Zeit gekommen,
so sende ich dir mein kleines Licht.

Möge es dir ein kleiner Stern sein, dort an deinem Firmament,
so wie du es für mich warst und bist, du heller Schein.

Danke für dein Lächeln, danke für dein Sein…


Vielleicht kannst Du ja etwas von meiner Hilfe verwerten?


Liebe Grüße und ein gutes Jahr 2006
Inu

Bearbeiten/Löschen    


casy01
Guest
Registriert: Not Yet

Ich möchte mich bedanken für Deine immer schönen Zeilen



da ich die Zeilen immer sehr schätze und gerne lese es ist und war immer eine Bereicherung von und mit Dir zu lesen.. auch wenn Du es dann !"nur " das belüften der Seele nennst

ich meine genau das ist es was den wahren Schreiber vom Rest ja unterscheidet..

diese Unterscheidung finde ich bei Dir

ich halte Dich für genau das was Du mir so passend geschrieben hast.. das belüften der

Seele


und es gelingt Dir

sehr schön und tief SINNIG SINNLICH

Bearbeiten/Löschen    


Law
Guest
Registriert: Not Yet

Hervorragend!!

Bearbeiten/Löschen    


ENachtigall
Foren-Redakteur
???

Registriert: Nov 2005

Werke: 209
Kommentare: 4053
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um ENachtigall eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Hallo Das Licht,

inhaltlich eine fein gesponnene Abschiedshomage lese ich an vielen Stellen heraus, was Du gemeint hast, auch wenn die Sprache genau genommen den Punkt oft nicht trifft und mir persönlich zu sehr ins Schwülstige abgleitet. Dennoch möchte ich das Gedicht nicht auseinander pflücken, weil es dann den Zauber, den es sicher hat, verlöre.

Ich belasse es im "Gereimten": des Klanges und eines zaghaft ausklingenden Endreimes wegen.

Liebe Grüße

Elke

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!