Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92210
Momentan online:
211 Gäste und 5 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Gebt´s mir von hinten
Eingestellt am 22. 07. 2003 11:21


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
rekitrik
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Jul 2002

Werke: 14
Kommentare: 84
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um rekitrik eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Gebt´s mir von hinten

Ein Geschenk will ich euch geben,
im neuen Reichtum sollt ihr leben.
Milch und Honig in den Flüssen,
könnt mir ruhig die Füße küssen.

Wahrlich Großes will ich machen,
da sollte auch kein Hesse lachen.
Noch fehlt mir das Geld dafür,
d´rum öffne ich die Hintertür.

Subventionsabbau werde ich sie nennen,
den Kritikern den Mund verbrennen.
In Prozent die Steuer etwas senken,
die Basis doch nach oben lenken.

Sollte immer noch was übrig bleiben,
werde ich´s mir anders einverleiben.
So gebt ihr mir, was ich euch gebe,
auf dass der Kanzler lange lebe.


__________________
denke groß, denke schnell, denke anders!

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Herr Müller
Häufig gelesener Autor
Registriert: Mar 2003

Werke: 168
Kommentare: 1409
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Herr Müller eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Die Überschrift

Die Überschrift ist so vielversprechend. Aber nirgends im Text, gibt es einen passenden Text dazu. Sonst ist das Gedicht sehr gut gemacht.

Ich könnte noch schreiben, das mir der letzte Satz nicht gefällt. Aber das könnte man mir falsch auslegen.

Sorry, ich lese nochmal und da steht ja
"d´rum öffne ich die Hintertür." Ist das der Text zur Überschrift?

Herr Müller

__________________
Wer das Wort sucht, wird den Reim ernten.

Bearbeiten/Löschen    


rekitrik
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Jul 2002

Werke: 14
Kommentare: 84
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um rekitrik eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Bauernfänger ?

Sehr geehrter Herr Müller,

der Titel ist tatsächlich aus der Hintertür und dem anders einverleiben entstanden.

Für das Lob möchte ich mich an dieser Stelle bedanken, zumal politische Texte ohnehin sehr selten kommentiert werden, so jedenfalls mein Eindruck.

Vielversprechend - Ich habe lange darüber nachgedacht, was man aus dem Titel hätte erwarten können. Nach Rücksprache mit einem etwas flatterhaften Gesellen aus meinem (natürlich nur entfernten) Bekanntenkreis wage ich kaum zu fragen, ob Sie etwas sexu erotisches erwartet haben?

Es würde mich zu tiefst kränken, wenn hier der Eindruck entstehen sollte, dass ich meinen fehlenden Fankreis durch zweideutige Titel kompensieren möchte .

Mit freundlichen Grüßen

rekitrik
__________________
denke groß, denke schnell, denke anders!

Bearbeiten/Löschen    


Herr Müller
Häufig gelesener Autor
Registriert: Mar 2003

Werke: 168
Kommentare: 1409
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Herr Müller eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Hallo rekitirk

Was hast Du erwartet von Deinem Titel? Schau auf Deine Statistik, Dein Gedicht ist oft angeklickt worden. Man kann diesen Satz nicht für viele Dinge im Leben verwenden?
Das das Gedicht nichts mit Erotik zu tun hat, das war mir schon klar, sonst wäre es ja in einem anderen Forum gepostet. Wobei dieser Titel auch nicht gerade die Sprache der Erotik spricht. Also blieb nur noch die Hoffnung, das Du uns aufklärst, wer hier wem was in den Hintern schiebt, im Sinne von Ar..kriecher, oder jemanden hinten alles reinstopfen, bis vorne was rauskommt.

Sollten Gelder übrig bleiben,
dann wird´s mein Hintern einverleiben.
So gebt ihr mir, was ich euch gebe,
zieht ab den Stuhl, an dem ich klebe.

so, oder so ähnlich....

Viele Grüße aus Dresden dem "Sitz" der sächsischen Regierung
__________________
Wer das Wort sucht, wird den Reim ernten.

Bearbeiten/Löschen    


Colonier
Hobbydichter
Registriert: Jun 2003

Werke: 7
Kommentare: 21
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Politische Texte

Hi

Dein Eindruck das politische Texte selten kommentiert werden trifft vollkommen zu, wäre es anders könnten sich ja solche,
"Ich weiss nicht so genau was ich will, aber dafür werde ich gut bezahlt Politiker "
wohl nicht an der Regierung halten.

Ich finde Deinen Beitrag ganz gut, auch wenn er mich ein bisschen an den -Alles wird gut Song- eines Stimmenimitators dessen Namen mir nicht einfällt erinnert.

Mit besten Grüßen
R.C.

Bearbeiten/Löschen    


rekitrik
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Jul 2002

Werke: 14
Kommentare: 84
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um rekitrik eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

@ Herrn Müller,

ich bin sehr, sehr froh, dass ich mit meiner Vermutung falsch gelegen habe. Schließlich befinden wir uns hier in einem ausgesprochen seriösen Forum *lol*. Der menschliche Körper erinnert mich manchmal an ein Ventil. Was oben reinkommt wird in der Regel seinen Weg nach draußen finden. Was man hinten reinschiebt hingegen ist oft für immer verschwunden.

Vielleicht werden die Menschen deshalb immer dicker.

@ colonier

Eine Gesellschaft von
Schafen muss mit der
Zeit eine Regierung von
Wölfen hervorbringen.

(Bertrand de Jouvenel)

Der Unterschied zum Anlass des Steuersongs ist jedoch, dass damals eine Erhöhung der Staatsquote offen in den Raum gestellt wurde. Jetzt wird das gleiche Konzept mit neuem Marketing verkauft.

Danke für deinen Kommentar.

Gruß rekitrik
__________________
denke groß, denke schnell, denke anders!

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!