Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92199
Momentan online:
413 Gäste und 16 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Experimentelle Lyrik
Gedanken
Eingestellt am 11. 07. 2005 15:30


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
only
Hobbydichter
Registriert: Nov 2001

Werke: 6
Kommentare: 4
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Der Winde weht, er weht so sacht
und flüstert zu mir leise,
ob ich schon haette nachgedacht
über meine Art und Weise.

Warum Kind bist Du so voll Angst
und wagst mir nicht zu sagen,
weshalb Du jede Nacht so bangst
Du brauchst nicht zu verzagen.

Du zeigst niemals dein wahres Ich
versteckst Dein ganzes Leben
und war da wer der liebte Dich,
so liebtest Du den Regen.

Jeden Menschen der Dich verstand
den mochtest Du nicht leiden
und wenn euch schon zuviel verband
so musstest Du ihn meiden.

Ich weiss das ist nicht so Dein Traum
das Herz ersehnt zu lieben,
so flüchte aus dem Schmerzensraum
und lass das Herz nun fliegen ...


__________________
--(-(-@

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Zurück zu:  Experimentelle Lyrik Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!