Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92266
Momentan online:
87 Gäste und 1 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Gedanken
Eingestellt am 03. 09. 2009 09:27


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Carina M.
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Aug 2009

Werke: 250
Kommentare: 1280
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Carina M. eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Der Tag ist zerfranst
die Nacht f├Ąllt ins Bodenlose

spiegelt Wahrheiten
die im Morgen grauen

Pfeile treffen dort
wo sich das Blatt wendete

Du wirst nichts sagen
auch ich werde schweigen

somit wird niemand wissen
was wirklich ist


__________________
Alles was ich schreibe ist haschen nach Wind

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Franke
Routinierter Autor
Registriert: Mar 2009

Werke: 177
Kommentare: 1958
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Franke eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Carina!

Ein Gedicht mit ansprechenden Bildern.
Gerade die Stelle mit den Pfeilen gef├Ąllt mir besonders gut, weil ich hier ├╝ber die Strophen hinweg lese.

quote:
spiegelt Wahrheiten
die im Morgen grauen

Pfeile treffen dort
wo sich das Blatt wendete

Sch├Âne Sprachmelodie, das macht Lust auf mehr!

Liebe Gr├╝├če
Manfred
__________________
Das Leben ist eine Krankheit der Materie (Thomas Mann)

Bearbeiten/Löschen    


Ralf Langer
Routinierter Autor
Registriert: Sep 2009

Werke: 304
Kommentare: 2919
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Ralf Langer eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Carina
mir Gefallen die Bilder
Allerdings w├╝rde ich die letzte Strophe
komplett weglassen.

die Vorletzte sagt das schon sch├Âner
auf eine gedichtete bzw. verdichtete Art und Weise

zuletzt:
das einzige wort das mir nich gef├Ąllt ist
WAHRHEITEN
ich finde Worte die auf -heit oder - keit enden nicht
so sch├Ân vom Klang her
Leider wei├č ich keinen besseren Vorschlag ohne die Strophe
inhaltlich zu ver├Ąndern

LG
Ralf
__________________
RL

Bearbeiten/Löschen    


Carina M.
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Aug 2009

Werke: 250
Kommentare: 1280
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Carina M. eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Ralf.

Danke f├╝rs Lesen und deine Meinung zu diesem Text.

Ja, sicher k├Ânnte ich auch die letzten Zeilen weglassen.
Dennoch scheinen sie mir (f├╝r mich) wichtig.

Das Lyrich und das Lyrdu werden einfach nicht wissen woran sie sind und auch andere werden es nicht erfahren.
Vielleicht habe ich das nicht richtig r├╝berbringen k├Ânnen.

Das mit den Wahrheiten ist schon etwas schwierig, stimmt.
Gemeint ist aber im Gegensatz zur Nacht und den Tr├Ąumen die Realit├Ąt des Tages.

Ich werde noch mal dar├╝ber nachdenken.

Lieben Gru├č,
Carina

__________________
Alles was ich schreibe ist haschen nach Wind

Bearbeiten/Löschen    


Ralf Langer
Routinierter Autor
Registriert: Sep 2009

Werke: 304
Kommentare: 2919
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Ralf Langer eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

wie w├Ąre es mit

spiegelt das Wahre
im Morgen Grauen

??
lg
Ralf
__________________
RL

Bearbeiten/Löschen    


Carina M.
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Aug 2009

Werke: 250
Kommentare: 1280
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Carina M. eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Tristan,

welche Mitte meinst du nun?

spiegelt Wahrheiten
die im Morgen grauen

Dieses hier?

Ich k├Ânnte es nat├╝rlich auch ganz weglassen aber das w├Ąre dann nur die halbe *Geschichte*

Liebe Gr├╝├če,
Carina
__________________
Alles was ich schreibe ist haschen nach Wind

Bearbeiten/Löschen    


Carina M.
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Aug 2009

Werke: 250
Kommentare: 1280
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Carina M. eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Ralf,
danke f├╝rs Lesen und deine Gedanken zu diesem Text.

spiegelt das Wahre
im Morgen Grauen


Im Prinzip nicht ├╝bel , es so zu schreiben aber der Sinn w├Ąre ein anderer, meine ich.

Der Traum scheint verflogen und der Morgen bringt die Erkenntnis, dass die Realit├Ąt eine andere ist.
Beide wissen es wohl aber sie schweigen einfach als w├Ąre nie etwas geschehen.

Habe ich das nun richtig r├╝bergebracht? hmm.

Liebe Gr├╝├če, Carina


__________________
Alles was ich schreibe ist haschen nach Wind

Bearbeiten/Löschen    


12 ausgeblendete Kommentare sind nur f├╝r Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zur├╝ck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!