Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92211
Momentan online:
257 Gäste und 6 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Gedanken an meine geliebte Mondscheinelfe
Eingestellt am 24. 11. 2001 19:24


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Beatifikat
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Oct 2001

Werke: 49
Kommentare: 29
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Beatifikat eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Novembern├Ąchte, es leuchten silbern Sterne,
Im schwarzen Samt, so nah┬┤ und doch so ferne.
In Deinem Augenblau, wie Perlentau,
Gestirne schimmern, stell ich mir heimlich vor.

Der blasse Mond mit seinem d├╝nnen L├Ącheln,
Mir einen kalten Hauch zum Munde fechelnd,
Ein k├╝hler, sanfter Kuss von Deinen Lippen-
Ich stehe auf, um n├Ąher hin zu wippen.

Des Windes eisiger Atem fl├╝stert mir,
Die N├Ąhe von Mondscheinelfen, von Dir.
Im Eis bleib ich sitzen, verhalte mich still,
Da ich heut┬┤ Nacht in Deinem Winter ruhen will.

Eine zarte Ber├╝hrung, weiss nicht woher,
Am Hals, an den Wangen und H├Ąnden noch mehr-
Eine wohlige K├Ąlte, so glitzernd warm,
Auftaucht aus Nacht, um mir wider zu erfahrn.

In Novembern├Ąchten, den winterlichen,
Bist Du mir leis┬┤ auf Zehnspitz┬┤ nachgeschlichen.
Dich sehen, in reiner Gestalt sei jedoch,
Mir verboten , wie vorher und immernoch.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Zur├╝ck zu:  Gereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!