Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92252
Momentan online:
312 Gäste und 13 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Kurzprosa
Gedanken eines Schreibtischtäters
Eingestellt am 25. 02. 2005 08:49


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Zarathustra
Routinierter Autor
Registriert: Apr 2003

Werke: 108
Kommentare: 471
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Zarathustra eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Nur dünne Fäden Rauch schleichen sich aus den rostroten Kaminen auf den Häusers gegenüber.

Jeden Tag ist es so.
Nur heute ist der Schnee auf den Dächern doch etwas grauer, etwas schmutziger.
Der Ruß hat ihn befleckt.

Wenn der Nebel steigt, um 10:00 Uhr - so kurz nach der Kaffeepause - dann kräuselt sich wohl auch der Rauch aus den Schornsteinen mit ihm nach oben; - ins Blau des kalten Februartages.

Die Frau im dritten Stock schiebt die Gardinen beiseite, gießt ihre Blumen und verschwindet wieder im Halbdunkel.

Alle anderen Fenster sind blind, sie sind taub. Es sind die Fenster der Ein- und Zweizimmerwohnungen.
Singles hausen darin.
Streng nach Geschlechtern geteilt.

Warum ich das weiß?
Nun ich beobachte das.
Ich beobachte das seit vier Jahren.

Seit man mich in der Firma ruhig gestellt hat.
Seit eine jüngere, dynamische Frau -
ein neckisches, mädchenhaftes, rücksichtsloses und ehrgeiziges Püppchen meine Stelle bekommen hat.

Seitdem mache ich eine andere Arbeit.
Man hat mich natürlich nicht entlassen.
Ich habe Familie und Kinder.
Unsere Firma ist ja so sozial.
Ich war ja von Anfang an dabei als das Unternehmen gegründet wurde.
Ich war eine ihrer Stützen.

Jetzt habe ich Zeit aus dem Fenster zu schauen und mir meine Gedanken zu machen.

Ob ich nicht genug zu tun habe?
Oh doch!
Mehr als genug!
Existenzsichernde und innovative Projekte!
Äußerst komplex!
Neue Märkte, neue Produkte!
Auftraggeber ist meistens der Vorstand!

Aber mir ist es nicht mehr so wichtig, alles das, was die kurzsichtigen Strategen entwickeln, sofort umzusetzen.

Ihre Ideen sterben, bevor sie das Licht der Welt erblickt haben.

Wichtig ist vielmehr, dass sich der Nebel hebt, dass ich die Rauchfahnen beobachten kann!

Ob ich noch Ziele habe; Perspektiven?
Natürlich!

Ich wünsche mir nichts sehnlicher, als dass irgend etwas passiert, dass ich nicht verkauze.

__________________
Was sind das für Zeiten, wo ein Gespräch über Bäume fast ein Verbrechen ist, weil es ein Schweigen über so viele Untaten einschließt! (Bertold Brecht)

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Arezoo
???
Registriert: Feb 2005

Werke: 16
Kommentare: 122
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Arezoo eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Ein bisschen viel Klischee, aber es hat trotzdem etwas, finde ich.
Ich mag den letzten Satz. Ja, das hoffe ich auch immer...
Vielleicht etwas sparsamer mit den Ausrufungszeichen.
Ansonsten eine interessante Idee.

Liebe Grüße,
Arezoo

__________________
Das Leben hat zwei Geschichten, die wirkliche und die erträumte.
Schim'on Peres

Bearbeiten/Löschen    


Zarathustra
Routinierter Autor
Registriert: Apr 2003

Werke: 108
Kommentare: 471
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Zarathustra eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Klischee

Danke für deinen Kommentar Arezoo,

Ich habe mir auch Gedanken gemacht über diese fette Packung Klischee...
Aber es ist tatsächlich so: Wenn jemand auf dem Abstellgleist ist, .. sieht er, empfindet er mehr Klischees als jemand anderes, für den alles in Bewegung ist und noch viele Möglichkeiten bestehen.

Das denken in Klischees ist halt der Anfang der Verkauzung.

L.G. Hans

__________________
Was sind das für Zeiten, wo ein Gespräch über Bäume fast ein Verbrechen ist, weil es ein Schweigen über so viele Untaten einschließt! (Bertold Brecht)

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Kurzprosa Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!