Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92225
Momentan online:
154 Gäste und 7 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Kurzprosa
Gedanken eines Truckers Teil 2
Eingestellt am 29. 03. 2003 00:21


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Black-Firebird
Hobbydichter
Registriert: Jan 2002

Werke: 7
Kommentare: 0
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

morgens

05.00 Uhr…der tag ist noch unangetastet…das Konzert der erwachenden Vogelwelt reist die Trauer vom Podest der stille.
Die Luft rauscht von leben… ich sp├╝re ich die Kraft aus der sich in meinem Hirn Gedanken bilden fast k├Ârperlich…so intensiv durchdringt mich die Energie das ich nicht selten mit nassen Augen den neuen tag begr├╝├če….mein herz hat kaum noch platz in dem viel zu engen Brustkorb…
Als ich in die Welt kam… war mir alles neu … mein Gl├╝ck bestand darin die Dinge um mich herum zu entdecken.
Sp├Ąter…abgestumpft…hielt ich sie f├╝r Selbstverst├Ąndlichkeiten…
Heute gewahre ich das mein Gl├╝ck nach wie vor darin besteht die Dinge auf meine Weise zu entdecken.
Nicht was andere sehen macht mich reich…auch hilft mir die Kritik von Dummk├Âpfen immer noch nicht.
Und immer wieder dieser Morgen….dieses vorhalten von Harmonie und Leichtigkeit von Sein….das ich meine Gedanken wie jene verz├╝chteten Goldfische ihre Schleierschw├Ąnze…hinterher ziehe…die Natur…wie unendliche Weiten….wenn der Mensch sie sich nicht zum Feind erkl├Ąren w├╝rde.
Ich finde...solange wir unsere Z├Ąhne und Krallen, durch Bomben und Raketen ersetzen…und um ein Landst├╝ck wie Raubtiere um ein Fleischst├╝ck herfallen…sollten wir uns nicht „zivilisiert“ nennen…
Die Sonne…f├╝r Bruchteile von Sekunden verstummt das Konzert…um beim ersten Sonnenstrahl mit Macht wieder einzusetzen...die Sonne als Dirigent des Lebens….ich erstarre immer wieder aufs neue bei diesem Erleben…
Werde ganz still und erkenne …
Sobald ich still genug um mich selber zu h├Âren…werde ich auch von anderen nicht ├╝berh├Ârt….doch wenn ich mich selber zu ernst nehme…werde ich von anderen nicht mehr ernst genommen…und ich hoffe sehr…das mein Gl├╝ck eines Tages…nicht nur aus meinem schreiben besteht…

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Zur├╝ck zu:  Kurzprosa Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!