Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92266
Momentan online:
89 Gäste und 2 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Gedankenfülle
Eingestellt am 04. 08. 2004 20:33


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
strolch
???
Registriert: Jan 2004

Werke: 14
Kommentare: 539
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um strolch eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil


Gedankenfülle

Mein Kopf
Ist voll
Ideen

Ich schreibe
An vielen Texten
Gleichzeitig

Denn es
Zerreißt
Mich




__________________
"Ich will nicht, daß Frauen Macht über die Männer, sondern über sich selbst erlangen."(Mary Wollstonecraft)

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Dorothea
Häufig gelesener Autor
Registriert: Jul 2004

Werke: 33
Kommentare: 294
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Dorothea eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Macht Wortanordnung Gedichte?

Hallo Strolch,

Ich möchte Deinen Text, den ich gerade im Form "Sonstige Lyrik" gefunden habe, folgendermaßen wiedergeben:

"Mein Kopf ist voll Ideen. Ich schreibe an vielen Texten gleichzeitig, denn es zerreißt mich ."

Wie Du siehst, habe ich kein Wort geändert, sondern nur die Worteinteilung in Zeilen. Da Deine Wörter jetzt schlicht zwei Aussagesätze bilden, habe ich auch die Groß-/Kleinschreibung angepasst, so dass der Text jetzt auch orthografisch korrekt ist (obwohl es m.E. "voller Ideen" heißen müsste).

Aber sind diese schlichten Sätze ein Gedicht? Wenn nein, dann sind sie es meiner Ansicht nach auch nicht durch eine andere Zeileneinteilung bzw. Wortanordnung.

Liebe Grüße.

__________________
Dorothea Gebauer
----------------------
Sein ist mehr als Haben.

Bearbeiten/Löschen    


Montgelas
???
Registriert: May 2004

Werke: 1
Kommentare: 875
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Re: Macht Wortanordnung Gedichte?

liebe dorothea,

ja, ja , ja !

wortanordnungen können gedichte machen.

meint
montgelas









Bearbeiten/Löschen    


strolch
???
Registriert: Jan 2004

Werke: 14
Kommentare: 539
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um strolch eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
ach dorothea,

nun sind wir da was ich befürchtet habe - aber ich denke, auch wortanordnungen, können gedichte sein.
wenn man sich auf suche hier machen würde, findet man mit sicherheit, einige gedichte, wie meins.

ich hab es mit absicht in dieser form geschrieben, einfach weil ich es genau so empfinde. würde ich es als text schreiben, wie du es gemacht hast, dann wäre es für mich uninteressant und auch nicht mehr meine entfindung.

lg brigitte
__________________
"Ich will nicht, daß Frauen Macht über die Männer, sondern über sich selbst erlangen."(Mary Wollstonecraft)

Bearbeiten/Löschen    


lapismont
Foren-Redakteur
Häufig gelesener Autor

Registriert: Jul 2001

Werke: 215
Kommentare: 7574
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um lapismont eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo strolch,

stimme Montgelas zu. Hier ist die Versbildung ein deutlicher Hinzugewinn.
"An vielen Texten"
ist der längste Vers. "Text" empfinde ich als eher nebulöses Wort und eher unprägnant. Wenn dieser Vers mit kräftigeren Worte käme...
und
der Titel scheint mir ebenfalls zu schwach.
Du legst soviel Bedeutung in einzelne Worte, da empfinde ich direkt Sehnsucht nach noch besseren an diesen beiden Stellen.

cu
lap
__________________
Kunst passiert.

Bearbeiten/Löschen    


Stoffel
gesperrt
One-Hit-Wonder-Autor

Registriert: Jun 2002

Werke: 468
Kommentare: 8220
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Hallo,

nun, es ist das, was sicher viele von uns betrifft. Mich derzeit auch.
Ich denke auch, es müsste doch eher
"voller Ideen"
oder
"voll von Ideen"
Eventuell könnte man noch die "Leere" einbringen.Zumindest gehts mir oft so.
Ich weiß nicht, wenn man an vielem gleichzeitig arbeitet, ob jedes einzelne dann die Qualität hat, oder jedes für sich stehen kann, als wenn man all sein Gefühl nur an einem auslebt, einbringt?

Naja, ich will hier nicht diskutieren, was den Inhalt angeht.
Das hier ist dennoch kein Gedicht, es ist einer der vielen Gedanken. Nur mein Gedanke dazu.

lG
schönen Tag
Stoffel

Bearbeiten/Löschen    


5 ausgeblendete Kommentare sind nur für Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!