Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂĽssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92241
Momentan online:
210 Gäste und 7 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Gedankenlos
Eingestellt am 18. 02. 2003 14:43


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Michael Wirth
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Mar 2001

Werke: 30
Kommentare: 135
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Michael Wirth eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Nächte ohne dich sind Nächte ohne Träume,
Tage ohne dich, nur das Warten auf die Nacht.
Zielloses Wandeln durch leere Räume,
in denen ich Stunden zeitlos zugebracht.

Unstrukturiertes Denken und Handeln,
Navigieren nur nach dem Gehör.
Trainieren mit zu groĂźen Hanteln
Mit Gewichten, die mir zu schwer.

Versehen klopft mir auf den RĂĽcken,
so als wärs mein bester Freund.
Und ich glaubt, ich mĂĽsst ersticken,
weil alles aussichtslos erscheint.

Und dann habe ich verwundet,
traf unbedarft, doch voll ins Herz.
Der Satz, der Gedanken ĂĽberrundet
brachte mir zuerst den Schmerz.

Worte gedankenlos gesprochen,
Gedanken wortlos formuliert.
BrĂĽcken wurden abgebrochen,
Einsamkeiten simuliert.

Vergebe mir und meinem Munde,
meinem Kopf, der nicht nur denkt,
verzeih mir bitte jede Regung
die nicht vom Herz aus ward gelenkt.

Verzeih mir meine Zwischenräume,
Vergesslichkeiten, unbedacht!
Nächte ohne dich sind Nächte ohne Träume,
Tage ohne dich nur das Warten auf die Nacht.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Kerensa
Festzeitungsschreiber
Registriert: Jan 2003

Werke: 11
Kommentare: 126
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Kerensa eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Gedankenlos

Lieber Michael,
dein Gedicht hat mir sehr gefallen! Vielleicht nur ein paar Anmerkungen aus dem Bauch - einerseits erzähltst und erklärst Du Gefühle, dann aber setzt mit Vers 4 die erklärende Handlung ein. Diese ist aber wichtig, um überhaupt zu verstehen, wie Du bzw. der Erzähler in die Situation hineingeraten ist, so zu fühlen, so zu denken - Möglicherweise wäre eine Umstellung der Verse hilfreich - aber ich kann ja gut reden - g*
Liebe GrĂĽĂźe von
Kerensa
__________________
"Alles wirkliche Leben ist Begegnung." (Martin Buber)

Bearbeiten/Löschen    


Brigitte
Autorenanwärter
Registriert: Dec 2000

Werke: 98
Kommentare: 933
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Brigitte eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Michael,
ich lese ja lieber etwas Erfreuliches, Lustiges von dir, aber das hier macht mir Gedanken...

Wer von uns hat nicht schon einmal - oder auch öfter - gedankenlos etwas gesagt oder getan, wofür man sich später hätte ohrfeigen können? (ist noch gar nicht solange her, da habe ich einmal Dinge gesagt zu jemanden, den ich sehr mag). Und meistens tut man sich dabei selber weh, aber der andere fühlt sich sehr verletzt, Und mit einer Entschuldigung ists dann auch nicht gleich vorbei. Ist vielleicht kein Trost, aber, was immer auch war oder ist, nimm deinen Schatz mal ganz doll lieb in deine Arme, ja? Sie ist schon eine tolle Frau....

Liebe GrĂĽsse
Brigitte
- die sich hoffentlich nur unnötige Gedanken macht -

__________________
Brigitte

Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist fĂĽr das Auge unsichtbar.

Bearbeiten/Löschen    


noel
???
Registriert: Dec 2002

Werke: 180
Kommentare: 768
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um noel eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Lieber Michael, deine Worte gefallen mir ausgesprochen gut.
Wie du die entstehende Leere umschreibst, ihre Folge:

quote:
Zielloses Wandeln durch leere Räume,
in denen ich Stunden zeitlos zugebracht
Unstrukturiertes Denken und Handeln
Navigieren nur nach dem Gehör.

Auch wie du den Grund, das Geschehen umschreibst, dass zu deiner Einsamkeit fĂĽhrte...
quote:
Versehen klopft mir auf den RĂĽcken,
so als wärs mein bester Freund.
Und ich glaubt, ich mĂĽsst ersticken,
weil alles aussichtslos erscheint.

Und dann habe ich verwundet,
traf unbedarft, doch voll ins Herz.
Der Satz, der Gedanken ĂĽberrundet
brachte mir zuerst den Schmerz

Eigentlich umschreibst du eine alltägliche Situation zwischen zwei Menschen, aber deine `Art´, z.B. das Versehen als aktiven Part auf deine Schulter klopfen zu lassen, oder, dass du Einsamkeit nicht eintreten lässt, sondern sie wird simuliert, ist nicht nur eine erfrischend neue Art etwas Bekanntes auszudrücken, sondern du schaffst es auch durch kurze Sätze, ganze Gefühlsfolgen auzulösen.
quote:
BrĂĽcken wurden abgebrochen,
Einsamkeiten simuliert.

GUUUUUUuuuuuuttt Liebe GrĂĽĂźe Noel


__________________
© noel
Wir sind alle Meister/innen der Selektion und der konstruktiven Hoffnung, die man allgemein die WAHRHEIT nennt ©noel
NOEL = Eine Dosis knapp unterhalb der Toxizität, ohne erkennbare Nebenwirkung (NOEL - no observable effect level) .

Bearbeiten/Löschen    


Feder
Häufig gelesener Autor
Registriert: Dec 2000

Werke: 413
Kommentare: 1763
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Feder eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Erlaube einem Tag,
dass er die Antwort findet.
Zu dem, was vor mir lag.
Worauf sich dies begrĂĽndet.

Erlaube dies der Zeit.
Nur sie kann es verstehen.
Den Part Vergangenheit
als Gegenwart zu sehen.

Versteh die Ironie
die sich damit verbindet
als schlechte Raubkopie
die solche GrĂĽnde findet.

Erlaub es dem Moment.
Dem wiederholten Sprechen.
Damit der Kopf erkennt
woran Vergleiche brechen.

Erlaube es der Nacht,
dass sie in Leere mĂĽndet.
Wenn mehrmals, unbedacht,
man ihr den Krieg verkĂĽndet.

Es wäre an der Zeit
nicht mir die Schuld zu geben
fĂĽr deine Bitterkeit.
Nur für BEWUSSTES Reden …

__________________
copyright by Feder______________________Die Dinge sind nie so, wie sie sind.Sie sind immer das,was man aus ihnen macht.*Jean Anouilh*http://www.feder-online.de

Bearbeiten/Löschen    


ZurĂĽck zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!