Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92241
Momentan online:
205 Gäste und 6 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Geduld
Eingestellt am 15. 02. 2004 11:37


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Stoffel
gesperrt
One-Hit-Wonder-Autor

Registriert: Jun 2002

Werke: 468
Kommentare: 8220
Die besten Werke
 
Email senden
Profil



Geduld


ausdauernd geduldig,
stumpfes Messer in blutender Hand
an Stricken schneidend.

Mir waren
die Hände meines Herzens gebunden,
auf dem Rücken der Angst.

Geduld
zahlt sich aus.



Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


heike von glockenklang
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Jul 2002

Werke: 207
Kommentare: 2337
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um heike von glockenklang eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

sehr toll eine glatte 10+
bussi heike
__________________
Wenn das Leben dir einen Kinnhaken gibt, kühle dein Kinn und lass dich auf deinem Weg nicht beirren.
H Keuper-g /13.07.06

Bearbeiten/Löschen    


Stoffel
gesperrt
One-Hit-Wonder-Autor

Registriert: Jun 2002

Werke: 468
Kommentare: 8220
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
dankeschön:)

lG
Sanne

Bearbeiten/Löschen    


Sandra
Guest
Registriert: Not Yet

Das gefällt mir nicht schlecht. Einen kleinen Widerspruch lese ich doch, aber vielleicht liegt der Fehler auch in meinem Ohr.

ausdauernd geduldig,
stumpfes Messer in blutender Hand
an Stricken schneidend.

Die Geduld wird Dir ein wenig aufgezwungen - sehe ich das richtig? Sie schmerzt! Die Beschreibung ist sehr intensiv


Mir waren
die Hände meines Herzens gebunden,
auf dem Rücken der Angst.

Nun, die Erklärung warum - ein starkes Bild, das berührt!

Geduld
zahlt sich aus.

Zwischen der zweiten und dritten Aussage fehlt mir eine Erklärung. Die Geduld, die hier ein kleines Übel ist, eigentlich auch nicht gewollt wird, denn die Angst (ein Gefühl des nicht reagieren könnens) hindert Dich, schlägt mit der letzten Aussage ins Positive um. Aber warum zahlt sie sich aus? Was hat sich geändert, dass Du diese Erkenntnis erlangt hast?

Wie gesagt - vielleicht habe ich einen Denkwurm. Auf Deine Antwort freue ich mich.

LG

Sandra

Bearbeiten/Löschen    


Stoffel
gesperrt
One-Hit-Wonder-Autor

Registriert: Jun 2002

Werke: 468
Kommentare: 8220
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
habs mir gedacht...

liebe Sandra..
der "Wurm" ist schnell entknotet und es it meine Schuld.
Der arme

Also..es geht um ZWEI Menschen.
Der eine, der geduldig..ist, dessen schneidende Hand schon blutig, aber in der Ruhe liegt die Kraft..
dann der andere...
dem sind die "Hände gebunden"...

Hm.
Ich denke, Geduld zahlt sich aus. Wenn man liebt wird man sie aufbringen. Wenn es der andere Mensch...ihm wert ist.

Was macht der Wurm?
Hab ich ihm helfen können?*lach*

Hab noch einen schönen Tag
lG
Stoffel

Bearbeiten/Löschen    


Sandra
Guest
Registriert: Not Yet

Du hast dem Kleinen seine Freiheit gegeben. (Dem Wurm)
Verstanden - jetzt kann ich bewerten.

LG
Sandra

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!