Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92221
Momentan online:
725 Gäste und 20 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Gefährliche Halbnähe
Eingestellt am 28. 03. 2006 17:21


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
danafontana
Festzeitungsschreiber
Registriert: Nov 2005

Werke: 2
Kommentare: 0
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um danafontana eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Gefährliche Halbnähe

Freund, Vertrauter

mehr nicht.

Du sagst: „Schön, wenn die Fronten geklärt sind.“
Ich nicke.
Und bin froh dich zu haben.

Dann die Einsamkeit –
Flucht zueinander
Vorsichtiges Tasten
Kleine Zuckungen
Wo ist die Grenze?

Du sagst: „Ich weiß, wo ich hingehöre.“


Ich weiß es nicht.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


bonanza
Guest
Registriert: Not Yet

sehr guter titel.
wir sind verdammt unbeholfen in dem bedürfnis, uns zu-
einander zu positionieren.

schön, wie du das in deinem gedicht aussprachst.

bon.

Bearbeiten/Löschen    


Sonnenkreis
Festzeitungsschreiber
Registriert: Jul 2005

Werke: 6
Kommentare: 349
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Sonnenkreis eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Liebe Danafontana,

Dein Gedicht empfinde ich als ausgezeichnet!

Zu oft habe ich mich in solche gefährlich Halb-
nähe verlaufen. Den vielen Lügen darin nur zu
gerne geglaubt. Aber es gibt nur eine Lüge die
mich verletzen kann: Die eigene.

In solcher Halbnähe wie du die im Gedicht sehr
gut beschreibst gibt es beides nicht:

Keine wirkliche Freundschaft und keine wahre Liebe.

Denn beides basiert auf Wahrheit. Und Wahrheit wird
mit Halbnähe zur Halbwahrheit...

Gratulation zu diesem wahren Gedicht!

Liebe Grüße
Sonnenkreis

Bearbeiten/Löschen    


NewDawnK
???
Registriert: Sep 2005

Werke: 156
Kommentare: 2423
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um NewDawnK eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Danafontana,

angesichts der zunehmenden sozialen Kälte in unserer Gesellschaft ist "Halbnähe" immerhin besser als gar keine Nähe.
Wer nur die einzig wahre Liebe/Freundschaft akzeptiert, verkennt die menschlichen Realitäten und läuft Gefahr am Ende ganz alleine dazustehen. Meiner Ansicht nach war Liebe/Freundschaft, die den Anderen nicht so akzeptiert, wie er ist, zu allen Zeiten immer schon das genaue Gegenteil von wahrer Liebe/Freundschaft - so etwas ist eher ein Zeichen für überzogenes zwischenmenschliches Anspruchsdenken. Just my 2 pence.

Schöne Grüße, NDK

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!