Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92211
Momentan online:
289 Gäste und 11 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Gefährte
Eingestellt am 22. 04. 2003 18:23


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Vera-Lena
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 671
Kommentare: 10341
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Vera-Lena eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Gefährte

Mit dir zu wandeln in des Tages Neige,
aufatmend ,still, die Kühlung längst ersehnt,
sanft überblüht von der Akazien Zweige,
ganz leis nur meine Stirn an dich gelehnt...
Wenn wir dem Augenblick jetzt stille stehn,
der sich in Weiten träumend ausgedehnt,
und beieinander als ein Wesen weitergehn,
fliegt uns voraus farbfunkelnd ein Gedanke,
färbt sacht den Himmel golden ein,
verwischt am Horizont die herbe Schranke,
taucht dich und mich in seine Ganzheit ein.




__________________
Der Mensch ist sich selbst das größte Geheimnis, ein unverzichtbarer Blutstropfen im Universum, ein Spiegel allen Seins.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Klopfstock
Guest
Registriert: Not Yet

Liebe Vera-Lena,

dieses wunderschöne Gedicht erinnert mich stark
an Eichendorffs "Im Abendrot", welches mein
Lieblingsgedicht ist. Mehr brauche ich nicht zu sagen.

Wünsche Dir noch viele solcher
wunderbaren Inspirationen
und sende ganz liebe Grüße

Bearbeiten/Löschen    


Vera-Lena
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 671
Kommentare: 10341
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Vera-Lena eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
mehr brauche ich nicht zu sagen

Liebe Irene,

da kann ich Dir nur antworten:"Mehr kann ich im Leben nicht erwarten!" DEIN LIEBLINGSGEDICHT! Hat man Worte!!!!

Ich werde es hoffentlich schnellstens ausfindig machen. Ich sterbe ja vor Neugier.

Ich habe jetzt auf die schnelle "Der Abend" gefunden:" Schweigt der Menschen laute Lust...." Das ist auch traumhaft schön!

Nun ja, ich finde es , wie soll ich sagen, wie ich das finde??????

Lyriker wie Brentano und Eichendorff sind Künstler, die mit Klängen Wahrheiten deutlich machen können. Ich glaube nämlich an die geradezu beschwörende Kraft des Klanges. Jeder Musiliebhaber weiß das ja auch. Und Sprache vermittelt Klänge! Aber gerade zu diesem Thema hast Du, liebe Irene, Dich schon öfter geäußert. Ich werde das natürlich nicht in solcher Vollkommenheit erreichen können, aber wenn ich schon ein einziges Mal ,jedenfalls nach Deiner Meinung, in die Nähe gekommen bin, macht mich das sehr glücklich.

Habe tausend Dank!!!

Ich wünsche Dir eine Gute Nacht mit Eichendorff. Glücklicher Weise muß Dein Mann darauf nicht eifersüchtig sein. Aber vielleicht ist er ja sowieso ein großmütiger Mensch. Das könnte ich mir gut vorstellen.

Ganz,ganz liebe Grüße!
Vera-Lena
__________________
Der Mensch ist sich selbst das größte Geheimnis, ein unverzichtbarer Blutstropfen im Universum, ein Spiegel allen Seins.

Bearbeiten/Löschen    


Nachtigall
Häufig gelesener Autor
Registriert: Feb 2002

Werke: 118
Kommentare: 664
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Nachtigall eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Liebe Vera-Lena,

ein gefühlvolles romantisches Gedicht. Klopfstock hat recht.
Wunderbar! Bin begeistert.

Liebe Grüße
Alma Marie

Bearbeiten/Löschen    


Vera-Lena
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 671
Kommentare: 10341
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Vera-Lena eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
begeistert

Liebe Alma Marie,

heute scheint ja der Abend der Begeisterung zu sein, ich meine , auch für mich selbst.
Ich danke Dir begeistert für Deinen lieben Kommentar!

Herzliche Grüße Vera-Lena
__________________
Der Mensch ist sich selbst das größte Geheimnis, ein unverzichtbarer Blutstropfen im Universum, ein Spiegel allen Seins.

Bearbeiten/Löschen    


Vera-Lena
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 671
Kommentare: 10341
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Vera-Lena eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Im Abendrot

Liebe Irene,

eben habe ich das von Dir erwähnte Gedicht bei google gefunden und lese es gerade voller Andacht. Ich danke Dir, daß Du mir dieses Gedicht zugänglich gemacht hast, denn ich kannte es vorher nicht.

So gehe auch ich jetzt zu Bett mit dem Nachklang der beiden Lerchen.

Was wäre das Leben ohne Poesie? Na, prosaisch eben. Freuen wir uns, daß immer wieder solche Lichter in unseren Alltag schimmern.

Also dann Gute Nacht!!!
Vera-Lena
__________________
Der Mensch ist sich selbst das größte Geheimnis, ein unverzichtbarer Blutstropfen im Universum, ein Spiegel allen Seins.

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!