Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92257
Momentan online:
92 Gäste und 3 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Gefühl der Nacht
Eingestellt am 17. 12. 2006 22:49


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
masi
Festzeitungsschreiber
Registriert: Jan 2006

Werke: 8
Kommentare: 6
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um masi eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Schau hinauf zum Sternenhimmel,
Schwarz und klar und weit und sinnlich;
In der Ferne steht ein Schimmel,
Silbern scheint er, macht nachdenklich.

Steht er dort, um mir zu sagen,
Was ich eigentlich schon wusste?
Dass es lohnt, sich rauszuwagen,
Auch wenn man Angst haben musste;

Vor den düst’ren Dunkelheiten,
Vor den vielen schlechten Dingen,
Die sich dort des Nachts ausbreiten,
Doch der Anblick lässt mich singen.

Wunderschöne Pracht der Erde,
Dort entrückt in weiter Ferne,
Wünsch ich mir, dass ich nicht werde
Je vergessen deine Sterne.

Golden leuchtend sie erblicke,
Möcht’ ich schweben in die Höhe
Zu euch Sternen und ich schicke
Liebe in die Welt ohn’ Mühe.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!