Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92201
Momentan online:
385 Gäste und 15 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Gefühllos
Eingestellt am 29. 03. 2004 09:40


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Stoffel
gesperrt
One-Hit-Wonder-Autor

Registriert: Jun 2002

Werke: 468
Kommentare: 8220
Die besten Werke
 
Email senden
Profil



Gefühllos


Meine Rosenblätter
spürtest du nicht
und auch nicht
die Brennesseln.
Muss ich dir erst
einen Baum ins Herz pflanzen,
in den ich meinen Namen schnitze?






Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Sandra
Guest
Registriert: Not Yet

Sehr schön Stoffel....und einen wunderschönen guten Morgen

Mir gefällt Dein Bild sehr gut. Vielleicht könntest Du Dich dazu entschließen statt "rammen" "pflanzen" zu sagen. Die Verzweiflung der Protag. kommt auch so sehr gut rüber. Mit dem "rammen" wird sie zu aktiv, es verzerrt ein wenig das Bild. Den Namen in das Herz oder den Baum zu schnitzen würde, als Zeichen der schmerzvollen Verzweiflung, hier völlig ausreichen.

Sehr gelungen

LG
Sandra

Bearbeiten/Löschen    


Stoffel
gesperrt
One-Hit-Wonder-Autor

Registriert: Jun 2002

Werke: 468
Kommentare: 8220
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
liebe Sandra,

das ist das, was ich an Deinen kurzen, gut durchdachten,päzisen Komms immer so liebe.

"Rammen" klingt hart, ich weiss. Ich sag Dir, wie ich drauf kam.

Einem Vampir, jagt man einen Holzpflock ins Herz, dann verwandelt er sich wieder in die hübsche Person, die er vorher war.
So kam das zustande.
Und dann dachte ich..wenn ersteres alles nichts nützt, dann geht man ja. Das "rammen" des Baumes ins Herz heisst: Weggang.

Manche merken ja erst, wenn der andre geht, weg ist, wie sehr es weh tut.

Tja, was mach ich nun?*grübel*
"Pflanze" ich den Baum rein, dann klingt der Schluss nach Hoffnung. So, wie er jetzt ist, klingt er doch eher nach "Tod"?

Danke Dir recht herzlich
und auch einen schönen guten Morgen
lG
Stoffel

Bearbeiten/Löschen    


Otto Lenk
Routinierter Autor
Registriert: Nov 2001

Werke: 620
Kommentare: 3361
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Otto Lenk eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Es ist Frühling......Die Sonne lacht und das Herz ruft nach einem gepflanzten Baum.

Alles Liebe Otto

Bearbeiten/Löschen    


Stoffel
gesperrt
One-Hit-Wonder-Autor

Registriert: Jun 2002

Werke: 468
Kommentare: 8220
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
*smile*

Da hast auch wieder Recht Otto.*seufz*
Hast mich genau DAMIT..überzeugt

Danke Dir
und danke Sandra

lG
Stoffel
*lochbuddelt*

Bearbeiten/Löschen    


Sandra
Guest
Registriert: Not Yet

Stimmt, der Sinn wurde damit verändert. "Pflanzen" ist Hoffnung, "Rammen" ist Tod. Interessante Erklärung und Wendung nun.
It's magic. Was man mit Worten so alles machen kann. Ich bin von uns begeistert


Einen lieben Gruß

Sandra

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!