Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂŒssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92221
Momentan online:
715 Gäste und 18 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Gegenseitig
Eingestellt am 04. 08. 2007 14:31


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Lord-Barde
AutorenanwÀrter
Registriert: Jan 2004

Werke: 36
Kommentare: 258
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Lord-Barde eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Konnte Freud und Leid nicht teilen.
Hat wohl beides nie erfahren.
SpĂŒrte nicht, wie Zeiten eilen.
War zu merken erst nach Jahren.
Hass und Liebe, leere Worte.
Eine wirklich leichte Sorte.

Die große Liebe macht so blind,
fĂŒr das bös’reale Leben.
ZartfĂŒhlend, wie wir nun mal sind.
Geht sowas irgendwann daneben.
Weil Romantik innen trÀumt,
wird das Leben oft versÀumt.

__________________
Mensch werden ist eine Kunst (Novalis)

Version vom 04. 08. 2007 14:31

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Rhea_Gift
HĂ€ufig gelesener Autor
Registriert: Apr 2003

Werke: 325
Kommentare: 3573
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Rhea_Gift eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Oh tragisch Gesang -

doch treffend - leider - manchmal...
ein Tippfehler bzw. unnötiges Komma: ..Romantik (,) innen trÀumt... "irgendetwas"...

wenig lyrisch, dem Thema entsprechend - traurig dadurch - denn ich glaube immer noch, dass Romantik zwar innen trĂ€umt (die beiden Schlusszeilen gefallen mir besonders), aber ein reales Außen spiegelt - so lang es eben wĂ€hrt - und hoffe immer wieder (und aktuell besonders ) - dass das Außen dem Innen kein Ende setzt - till the day I die... ohne diese Hoffnung ist sich ganz öffnen gar nicht möglich - und nur dann erlebt man die Liebe auch in vollen ZĂŒgen - so lange sie eben dauert - zumindest DAS gebe ich nicht auf!! Mir egal, wie Tief der Fall danach ist, ich streiche das DANACH wĂ€hrend dessen, anders gehts auch nicht - und manchmal, ja manchmal - till the day I die... und DAS macht dann sprachlos glĂŒcklich.

Verneigt,

Lady Rhea
__________________
...Seele, bist du nun erwacht?...Und sie zittert, und sie lacht allen Himmelssternen zu... (Hesse)

Bearbeiten/Löschen    


5 ausgeblendete Kommentare sind nur fĂŒr Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
ZurĂŒck zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!