Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92276
Momentan online:
398 Gäste und 10 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Gehen oder bleiben (gelöscht)
Eingestellt am 01. 07. 2008 17:09


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Franka
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Feb 2006

Werke: 208
Kommentare: 2387
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Franka eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Der Text wurde vom Autor gelöscht.
Gemäß den Forenregeln bleiben die Kommentare jedoch erhalten.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


mitis

Autorenanwärter

Registriert: May 2008

Werke: 30
Kommentare: 815
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um mitis eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

mir gefällt dieses gedicht - nur das bild mit den steinen im magen (ich weiß, man sagt das so) stört mich. ich streiche mal die zeilen durch, die mir nicht gefallen:

quote:
glaub es
oder lass es sein
mehr wirst du nicht hören
alles was gesagt werden musste ist gesagt
was jetzt noch auf der Zunge liegt wird hinunter geschluckt
auch wenn mir dann Steine im Magen liegen
und ich mich nicht über den Brunnen beugen darf

geh jetzt
oder bleibe hier
aber dann höre auch das Ungesagte
und verdaue mit mir die Steine
dann werde ich im Wasser unser Spiegelbild sehen

vertraue mir
oder gehe

einerseits empfinde ich beim lesen deiner zeilen einen "entscheidenden moment". geh oder bleib - das ist die entscheidung, vor die das lyrDu gestellt wird. irgendwie eine spontane szene.

das bild mit den steinen (inklusive brunnen, spiegelbild und verdauung) wirkt mir dagegen zu konstruiert - wohl ausgehend vom sprichwort "etwas liegt mir wie ein stein im magen", dann noch "verbrämt" mit märchenhaftem (brunnen und spiegelbild)

und es ist auch unlogisch: steine kann man nicht verdauen (auch wenn es als lyrische metapher gemeint ist), und schon gar nicht gemeinsam. verdauen muss man immer alles allein.

quote:
vertraue mir
oder gehe

ich würde auch das "vertraue mir" in ein "glaub mir" umwandeln, dann schließt sich der kreis zur ersten zeile.

es hört sich jetzt nach viel kritik an, aber ich habe das gedicht wirklich sehr gern gelesen, weil ich den "entscheidenden moment" sehr stark empfunden habe. ich habe mich gern damit auseinandergesetzt, was mich stört. das ist auch viel wert.

lg mitis

Bearbeiten/Löschen    


lapismont
Foren-Redakteur
Häufig gelesener Autor

Registriert: Jul 2001

Werke: 215
Kommentare: 7574
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um lapismont eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Ich sehe es so, dass ja gerade das Ungesagte schwer im Magen liegt. Erst wenn der Andere das Ungesagte wirklich hören kann, ist er in der Lage zu bleiben.

Das Bild find ich großartig. Eine Verbindung zwischen Sprichwörtlichem und bedrohlicher Doppelbedeutung.

Nicht in den Spiegel schauen zu können, weil etwas ungesagt geblieben ist. Daran so schwerr tragend, dass es lebensbedrohlich ist.
Vertrauen für die eigene Unfähigkeit erwarten, erhoffen.

Steckt viel drin, findet
lap
__________________
Kunst passiert.

Bearbeiten/Löschen    


Franka
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Feb 2006

Werke: 208
Kommentare: 2387
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Franka eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Liebe mitis,

vielen Dank für die interessante Auseinandersetzung mit meinem Text. Dein Vorschlag hat mein Nachdenken sehr angeregt, doch mit dieser radikalen Streichung geht dem Gedicht das Wichtigste verloren, es bekommt einen völlig anderen Sinn. Lap hat es mir (Danke!) abgenommen, dies näher zu erläutern. Und zu viel Kritik ist es nicht, denn jede Kritik gibt Anregungen, auch, wenn ich sie bei diesem Werk nicht umsetzten werde.

Vielen lieben Dank noch einmal.

LG Franka

Bearbeiten/Löschen    


lapismont
Foren-Redakteur
Häufig gelesener Autor

Registriert: Jul 2001

Werke: 215
Kommentare: 7574
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um lapismont eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
M O D E R A T I O N

Bitte nutzt zum Diskutieren das Forum Lupanum.

cu
lap
__________________
Kunst passiert.

Bearbeiten/Löschen    


7 ausgeblendete Kommentare sind nur für Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!