Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂŒssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92257
Momentan online:
92 Gäste und 3 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Geht nicht anders III
Eingestellt am 16. 09. 2003 15:32


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Talarmar
Festzeitungsschreiber
Registriert: Apr 2003

Werke: 88
Kommentare: 345
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Geht nicht anders III

Gestern wollte ich, man wird es verstehen,
mir diesen Wirt einmal persönlich ansehen.
Auch hatte ich just auf ein Bierchen Lust,
da bekam ich einen Schlag vor die Brust.

Gerade wollte ich in dessen Kneipe hinein,
aber Hallo, frag nicht nach Sonnenschein.
Ich dachte mich hÀtte ein Pferd getreten.
Ich ging auf meine Knie ohne zu beten.

Neben mir rappelte sich der Gastwirt auf,
nix wie rein in die Kneipe im Dauerlauf.
Da hatte dieser Kerl mich doch ungelogen,
beim Betreten der Kneipe glatt umgeflogen.

Mir schmerzen jetzt noch sÀmtliche Knochen,
zum GlĂŒck habe ich mir nichts gebrochen.
Dass ich nicht eintrat, wird man verstehen,
bald werde ich ihn mir bestimmt mal ansehen.

Aber nur noch mit Sturzhelm und Schutzanzug,
ich geh nie mehr in den Laden so unbedacht.
Denn erwischt einen der Kerl voll im Flug,
dann leuchten dir Sterne, nicht nur bei Nacht.

©RT


__________________
"Die historische Wahrheit ist ein MÀdchen, das man vergewaltigen kann, Hauptsache man macht ihr schöne Kinder" Alexandre Dumas

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Udogi-Sela

HĂ€ufig gelesener Autor

Registriert: May 2003

Werke: 61
Kommentare: 560
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Udogi-Sela eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Wer sind die GĂ€ste?

Talarmar, die Neugier ließ
Dich zur Kneipe eilen,
wo der Wirt Dich leider stieß,
an den Körperteilen.

In mir stellt die Frage sich
bei dem Fliegerfeste:
Wenn der Wirt auch „technisch“ fĂ€llt,
wer sind wohl die GĂ€ste?

Die dem Wirt nie Ruhe lassen,
und gekonnt besiegen,
ihn an Armen / FĂŒssen fassen,
lassen ihn dann fliegen.

Talarmar, komm schreib noch mehr
ĂŒber Flieger / LĂ€ufer.
Sicher geben noch mehr her
all` die starken SĂ€ufer.

Herzliche GrĂŒĂŸe
Udogi-Sela

__________________
Dieses ganze Schreiben ist nichts als die Fahne des Robinson auf dem höchsten Punkt der Insel. (Kafka)

Bearbeiten/Löschen    


Talarmar
Festzeitungsschreiber
Registriert: Apr 2003

Werke: 88
Kommentare: 345
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Hallo UdoGi-sela,

muss ich wegen meiner Knochen nicht mehr klagen,
den „Fliegenden Wirt“ besuche ich in den nĂ€chsten Tagen.
Dann schaue ich mir auch mal die Saubande von GĂ€sten an,
die sich den armen Gastwirt krallen so dann und wann.

Wer weiß vielleicht steckt noch ein Geheimnis dahinter,
bald fallen die HerbstblÀtter, es zieht ein der Winter.
Was macht unser Flugwirt bei Glatteis und Schnee?
Ob ich das Rentnerpaar auf der Bank dann noch seh’?

Doch ist es ja zum GlĂŒck noch nicht ganz so weit,
es kommt wie es soll, die Antwort bringt uns die Zeit.
Ich trinke in der Kneipe demnÀchst ein paar Bier
und sollte ich was herausbekommen, berichte ich es hier.

©RT
__________________
"Die historische Wahrheit ist ein MÀdchen, das man vergewaltigen kann, Hauptsache man macht ihr schöne Kinder" Alexandre Dumas

Bearbeiten/Löschen    


Udogi-Sela

HĂ€ufig gelesener Autor

Registriert: May 2003

Werke: 61
Kommentare: 560
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Udogi-Sela eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Dein Bericht

Ja, Talarmar, geh' einen trinken,
dass uns mehr Gedichte winken
ĂŒber die Kneipe "Zum fliegenden Wirt",
wo so manches Bierglas klirrt.
Wo so mancher Gast betroffen
feststellt, dass, wenn er besoffen,
und vom Alkohol benÀsst,
er den Wirt schön fliegen lÀsst.

Bin auf Deine nÀchsten Kneipenberichte schon sehr gespannt.

Lass krachen!

Herzlichst
Udogi-Sela

__________________
Dieses ganze Schreiben ist nichts als die Fahne des Robinson auf dem höchsten Punkt der Insel. (Kafka)

Bearbeiten/Löschen    


Schakim

Wird mal Schriftsteller

Registriert: Jan 2002

Werke: 3
Kommentare: 2501
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Schakim eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Ach, Talarmar, der Ort ist gut!
Komm' trinken wir und saufen Mut!
Damit der nÀchste Flugtag lacht
und keine gebrochenen Knochen macht.

Der Wirt soll fliegen, wohin er will,
nur wir, wir halten dabei still!
Wir hĂŒten ihm sein Gasthaus schön
und werden uns ganz gut verstehn ...

Sind wir dann stockbesoffen,
stehn uns die TĂŒren offen.
Wir torkeln raus in Windeseile
und spĂŒren keine Langeweile.

Wir ziehn des Weges mit Gesang
und trÀumen wohl noch tagelang
hinterher vom "Fliegenwirt",
bei dem so mancher sich verirrt!


Ich wĂŒnsche Dir einen tollen Tag und einen Haufen voll neuer Ideen!
Schakim
__________________
§§§> In jeder Knospe zeigt sich ein kleines Wunder beim AufblĂŒhen <§§§

Bearbeiten/Löschen    


Talarmar
Festzeitungsschreiber
Registriert: Apr 2003

Werke: 88
Kommentare: 345
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Moin Schakim, Udogi-Sela

Gebe jetzt in einem StĂŒck,
Euere WĂŒnsche gern zurĂŒck.
Ich hoffe Euer Tag wird wunderbar
bis bald & TschĂŒss sagt Talarmar.



Ach ja da fÀllt mir gerade noch ein,
ein Ehepaar wollte in die Kneipe rein.
Als ich letztens bei den Rentnern saß,
was ich doch glatt zu erwĂ€hnen vergaß.

Plötzlich hörte ich einen lauten Schrei,
haarscharf flog der Wirt an ihnen vorbei.
Die Rentner und ich wir fanden es heiter,
doch das Ehepaar ging angewidert weiter.

Dient das Fliegen nur diesen Zwecken,
um ungebetene GĂ€ste abzuschrecken?
Sollte ich den Verdacht nicht nur meinen,
wird IV. demnÀchst bei Horror erscheinen.

Es zeigt sich bald, lasst mich mal machen,
vielleicht ist es aber auch nur zum Lachen.
Sollte mein Verdacht unbegrĂŒndet sein,
finden wir uns alle zum Trinken dort ein.

©RT


__________________
"Die historische Wahrheit ist ein MÀdchen, das man vergewaltigen kann, Hauptsache man macht ihr schöne Kinder" Alexandre Dumas

Bearbeiten/Löschen    


ZurĂŒck zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!