Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92211
Momentan online:
61 Gäste und 3 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Kurzgeschichten
Gelb
Eingestellt am 09. 08. 2001 13:04


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
EsMi
???
Registriert: Aug 2001

Werke: 8
Kommentare: 24
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um EsMi eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Fabienne Auger steht dort unten, entspannt, mit geschlossenen Augen. Unter der kontrastarmen, hellen Beleuchtung der Leuchtstoffr├Âhren - keine klare Schattengrenze bildend. Im kunsthistorischen Museum.

F├╝r die Sehzellen macht es n├Ąmlich keinen Unterschied, ob Licht und Dunkel, das sie empfangen, von der Au├čen- oder Innenwelt kommen. Das innere Bild entsteht in Gelb, w├Ąhrend Fabienne vor einem Portr├Ąt steht.

W├Ąhrenddessen taxiert die Aufsichtsperson sie zun├Ąchst aus den Augenwinkeln...., dann um sie herumschleichend...

...Fabi stellt sich indes die Frau weiter in Gelbtt├Ânen vor...

Eine unmittelbare W├Ąrme scheint sie anzuwehen┬▓, losl├Âsen, raumf├╝llend, die nichtgelben Schritte aus dem Saal herausfilternd. Gelb, gut f├╝r Menschen, die alleine sein wollen und dies auch k├Ânnen.┬│

Einen Lidschlag entfernt.
- "Ähem, Verzeihung?"

(Menschen, die ALLEINE sein WOLLEN und dies auch k├Ânnen...
FUCK. DAS GIBT'S DOCH NICHT. WAS WILL ER DENN?)

[Zwischenzeitlich hatte sich der kleine Museumsw├Ąrter behutsam herangen├Ąhert]

(ODER ANGESCHLICHEN)


Augenblinzelnd,...
--- "Ja...?" [samtig/frostig] (WAAAS? ICH MACHE SCHON KEIN SÄUREATTENTAT AUF EIN BILD AUS DEM 16. JH.)


- "Ist alles in Ordnung?" [clean fragt's durchs Augenglas]


--- "Ja, sicher."
...den Blick nun begegnend mit Fabis gro├čen arabischen Augen [Jede Kosmetikerin w├Ąre enz├╝ckt]

- "Ein eindrucksvolles Bild, nicht wahr?" [weniger clean]

[cleaner...]
---"G e h t." (BEI DER BELEUCHTUNG KRIEGE ICH AUGENTRIPPER)


-"Arcimboldo wu├čte bizarr-phantasievoll zu malen.."

---"Ja." (ICH BIN KURZANGEBUNDEN)

(JETZT NUR NICHT AUFMUNTERND BLICKEN, SONST GEHT ER NIE)

Da f├Ąllt ihr Blick auf sein Namensschild...>>A. Rossi<<

(JAAAAAAA,..... HERR ROSSI SUCHT DAS GL├ťCK...)

Ihr Blick hellt sich zusehends auf bei dem Liedchen im Kopfe..

---"Arbeiten Sie schon lange hier?" [Fabienne erinnert sich an eine Romanfigur, die Jahrzehnte im Museum arbeitete, um dann Amok zu laufen. Zerst├Âren, immer dieselben Bilder, Portr├Ąts..]


- "Zwanzig Jahre."

--- "Immer in derselben Abteilung?"

(C) Simone

____________________________________________
┬▓= Goethes Farblehre
┬│= Theo Gimbel






Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Camaun
Hobbydichter
Registriert: Aug 2001

Werke: 8
Kommentare: 22
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Und von au├čen sieht es so aus, als unterhielten sich die beiden ganz gut. Wunderbar *gg*
Allerdings sind ein paar Schreibfehler drinn und der Stil ist etwas... nun.. gew├Âhnungsbed├╝rftig?
Aber ganz gut, finde ich.
Wobei ich nicht ganz durchsteige, was du damit sagen willst.
__________________
gez. Camaun

Bearbeiten/Löschen    


EsMi
???
Registriert: Aug 2001

Werke: 8
Kommentare: 24
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um EsMi eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Sch├Ân, dass es trotzdem gef├Ąlt Na, das Ende ist offen, und wer weiss, ob Fabienne sich nicht sorgt, wegen des Museumsw├Ąrters, Amok Ich finde im ├╝brigen ├╝beraus nett, wenn jemand mit 2 Pts wertet - ohne Begr├╝ndung, 2 ist ja f├╝r absoluten M├╝ll , andere die "Fuck it" schreiben, bekommen Lob, dabei hat er nicht mal "fuck it all. fuck this world. fuck everything you stand for" etc. geposted. The world rolls in mysterious ways.Es ist mir nicht gegeben, dies zu verstehen
__________________
Keep your head high, mate.

Bearbeiten/Löschen    


Monfou
???
Registriert: Feb 2002

Werke: 0
Kommentare: 0
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Liebe EsMi,

ein sch├Âner, sensibler, spannungsvoller Text, bei dem - ich jedenfalls - keinerlei Begriffsschwierigkeiten habe.
Man denkt nat├╝rlich unwillk├╝rlich an Nathalie Sarraute und Arno Schmidt, wei├č aber nicht, ob diese Autoren dich interessieren.

Deiner theoretische Aussage an anderer Stelle zur Dichtung kann ich jedoch nicht vollkommen folgen. Das Panther-Gedicht ist perfekt, aber es gibt unendlich viele herausragende Gedichte, nat├╝rlich auch englische, will man die alle kennen und dann noch sagen, Rilke sei der Beste? Da sage ich z.B. "Verfall" von Trakl ist das sch├Ânste Gedicht der Welt. Ist es nicht.
Oder Ted Hughes:
I woke to a shout: I am Alpha and Omega.

So oder so: Deine Geschichte beschreibt eine spannende Situation, in der die inneren Vorg├Ąnge lebendig werden. Gratulation.

Liebe Gr├╝├če
Monfou




Bearbeiten/Löschen    


EsMi
???
Registriert: Aug 2001

Werke: 8
Kommentare: 24
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um EsMi eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Ich kenne weder Nattie noch Arno, aber ich werde sie mal beleuchten:-)

Ansonsten, was mein theoretisches Statement angeht, dann war das zwar ernst zunehmen, so von wegen: Dichten ist schwierig und ne Gabe und ne Aneinanderreihung von "geheimnisvollen" Worten (die keinen Sinn ergeben) ist noch keine Kunst, aber nat├╝rl. gibt es viele gute Dichter, die werde ich nur nicht namentlich aufz├Ąhlen.

Au├čerdem bin ich Volkswirt, was wissen die schon von Gedichten, lol.

Danke f├╝r die kluge Befassung mit meinem Text. EsMi
__________________
Keep your head high, mate.

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Kurzgeschichten Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!