Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92201
Momentan online:
89 Gäste und 0 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Geliebter Heinrich:
Eingestellt am 26. 09. 2002 19:33


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Rolf-Peter Wille
???
Registriert: Apr 2002

Werke: 123
Kommentare: 368
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Rolf-Peter Wille eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil


Geliebter Heinrich:


© Rolf-Peter Wille


Dein Lästermund der sabberte
In’s Angesicht der Gaffer.
Dein scharfer Zahn zerknabberte
Manch’ heilige Metapher.

Und Deine Zunge, lang und spitz,
Verspritzte Ironie
In Prosa, im satir’schen Witz
Und in der Poesie.

Doch Deine Lyrik singet reich,
So hold und schön und reine.
Aus Tränen sprießen mir sogleich
Die Blümlein, liebster Heine.



Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


unbekannt2581
???
Registriert: Jan 2002

Werke: 0
Kommentare: 65535
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

au ja, jeder macht ein Gedicht für seinen Lieblingsdichter, das wär auch einmal eine Schreibaufgabe, die Du hier natürlich bereits bestens gelöst hast.

lieb Grüsse

Mike

Bearbeiten/Löschen    


Klopfstock
Guest
Registriert: Not Yet

TOLL....

Hallo, Rolf-Peter,

auch von mir die höchste Punktzahl für
dieses TOLLE GEDICHT!!!
Hatte bereits das Vergnügen es zu lesen,
aber solch ein Werk liest man auch gerne
öfters.

Sende Dir liebe Grüße
und wünsche Dir einen schönen Abend

Bearbeiten/Löschen    


Rolf-Peter Wille
???
Registriert: Apr 2002

Werke: 123
Kommentare: 368
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Rolf-Peter Wille eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Mikel,

vielen Dank! Seltsamerweise ist auch die direkte Anrede (und das Parodieren der Verse) sehr inspirierend. Indem ich Heine direkt ansprach, glaubte ich plötzlich, besser dichten können zu müssen... "Es liegt ein sonderbarer Quell der Begeisterung für denjenigen, der spricht, in einem menschlichen Antlitz, das ihm gegenübersteht." (Heinrich von Kleist) ...noch ein Heinrich...

Viele Grüsse,
Rolf-Peter

Bearbeiten/Löschen    


Rolf-Peter Wille
???
Registriert: Apr 2002

Werke: 123
Kommentare: 368
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Rolf-Peter Wille eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Klopfstock,

Dein Lob ehrt mich fast so, als kaeme es vom Heinrich...

Viele Gruesse,
und Dank fuer den schoenen Morgen... (6 Stunden Zeitunterschied...),

Rolf-Peter

Bearbeiten/Löschen    


Lutz Menard
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Aug 2002

Werke: 92
Kommentare: 98
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Hallo Rolf-Peter,

Ich kann mich der "Vorbeurteilung" nur anschließen! Originell sowohl Deine Erläuterung zum Gedicht als auch mikels Vorschlag, einmal den eigenen Lieblingsdichter lyrisch zu preisen. Meiner wäre hier Morgenstern - wird schwierig, wenn ich mich an seinem Beispiel "emporranken" soll!

Besten Gruß
LuMen
__________________
LuMen

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!