Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92203
Momentan online:
254 Gäste und 18 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Gemunkel
Eingestellt am 04. 03. 2006 19:43


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Walther
Routinierter Autor
Registriert: Sep 2004

Werke: 1535
Kommentare: 9779
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Walther eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Gemunkel


Was sitz ich wieder da und schreibe
Irgendwelche Verse? Als bleibe
Und werde so ein Sonnenschein
Die Welt: Die läßt's schön sein.

Um sich selbst sich eifrig drehn
Kann man von ihr täglich sehn.
Die Tage tanzen rasches Menuett,
Die Nächte ihres dazu im Duett.

Ich reib mich solang an Daktylen,
An Gedanken, edlen, schwülen,
Die sich klebrig, eklig fühlen
Und sich fressend in mich wühlen.

Und dann sterben mit den Schwänen
Alle, die sich ewig wähnen.
Und ich seh sie abwärts tanzen,
Sich verwirbelnd mit dem Ganzen.

Mit der Spitze meines Schuhs
Wippe ich den Lonesomeblues.
Gestern war noch Licht im Dunkel,
Heute bleibt nur ein Gemunkel.
__________________
Walther
"Gelegenheit.Macht.Dichtung"

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!