Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92238
Momentan online:
529 Gäste und 21 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Genius Loci
Eingestellt am 08. 09. 2002 16:33


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
sammy
Autorenanwärter
Registriert: Aug 2002

Werke: 8
Kommentare: 98
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um sammy eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Genius Loci (Latin). The tutelary deity of a place.

"In the midst of this wreck of ancient books and utensils, with a gravity equal to [that of] Marius among the ruins of Carthage, sat a large black cat, which, to a superstitious eye, might have presented the genius loci, the tutelar demon of the apartment." - Sir W. Scott: The Antiquary, chap. iii.

Hier klicken


Da liegst du inmitten
Rosafarbener Trümmer
Und seidener Lumpen.
Das sektene Glas
Trägt die Spuren deines
rubinroten Mundes.
Auf dem Boden ein verschneites
Wäschestück von dir.
Einst zierte es deine weiche Brust.
Auf dem Nachtschrank Fliederspuren
Und zwischen bereiftem Linnen
Reste einer fast vergessenen Lust.
Dein vollendeter Körper
Atmet Traurigkeit aus und Trieb.
Er ist der Genius dieses Ortes.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Renee Hawk
???
Registriert: Jan 2001

Werke: 17
Kommentare: 1142
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Hallo Sammy,

auch dieses hier ist bestückt von vielen bildhaften und zarten Blüten einer (deiner) wundervollen Sprache.
Es trägt den Leser (mich) in einen Raum und läßt ihn teilhaben am Geschehen - wunderschönes Gefühl - Danke.

liebe Grüße
Reneè

Bearbeiten/Löschen    


sammy
Autorenanwärter
Registriert: Aug 2002

Werke: 8
Kommentare: 98
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um sammy eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Reneè,

vielen Dank für deinen tollen Kommentar. Ich freue mich sehr darüber.

Liebe Grüße
Sammy

Bearbeiten/Löschen    


La Luna
Fast-Bestseller-Autor
Registriert: Apr 2001

Werke: 19
Kommentare: 646
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um La Luna eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Weniger ist oft mehr....



Hi Sammy,

ich erkenne was für ein Bild du widerspiegeln möchtest, doch für meinen Geschmack hemmen im ersten Teil allzu viele Adjektive meine Phantasie. Mit andern Worten, du erklärst zu viel.
Ich fange am besten Mal oben an, ja?

"Da liegst du nieder..."
"Nieder" würde ich streichen, das "liegen" sagt ja schon alles.

"Rosenfarbene Trümmer, seidene Lumpen"
Eines davon würde ich nomisieren.
Vielleicht Seidenlumpen?

"Das sektene Glas" ist toll!

"rubinroter Lippenstiftmund"
Hier packst du mir etwas vor, das ich zwar zur Kenntnis nehme, aber das kein Raum für eigene Phantasie zulässt.
"Rubinmundes" ist ebenso eindeutig, da er ja Spuren am Glas hinterlässt, braucht das Wort "Lippenstift" gar nicht fallen.

"Das verschneite Wäschestück" gefällt mir auch wieder ausgezeichnet. Durch den Begriff "verschneit" kann ich mir das dünne Material vorstellen, da es ja langsam zu Boden sinkt.

"Venusisch"
Damit tue ich mich schwer. Ich verstehe, dass du das Besondere ausdrücken möchtest, aber venusisch ist allein vom Wort her so schwer und träge.
Ich würde nach einem leichteren Adjektiv suchen, das dem Leser besser über die Lippen kommt und weniger schwülstig wirkt.

Ganz stark dagegen wieder Begriffe wie "Fliederspuren" und "Reste einer fast vergessenen Lust".

Und zu guter Letzt würde ich in der vorletzten Zeile das "aus" streichen.


Hm...das ist ziemlich viel geworden, was?
Ich hoffe, ich habe dich damit nicht entmutigt. Bedenke bitte, meine Meinung ist nur eine unter vielen anderen. Vielleicht sind ja einige Tips dabei, die dir hilfreich sind.


Liebe Grüße
Julia



Bearbeiten/Löschen    


sammy
Autorenanwärter
Registriert: Aug 2002

Werke: 8
Kommentare: 98
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um sammy eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Rohfassungen und

Hallo liebe La Luna,

vielen Dank für deine Mühe.

Ich weiß sehr wohl, dass zu viele Adjektive abtöten und weniger mehr ist. In diesem Text wollte ich gerade mal mit einem etwas üppigeren Stil experimentieren. Deine Reaktion zeigt mir, dass ich vielleicht doch bei meinen Leisten bleiben sollte…


"Da liegst du nieder..."
"Nieder" würde ich streichen, das "liegen" sagt ja schon alles.


Ja, verdammt. In der ersten Fassung schrieb ich es ohne das „nieder“...

"Rubinmundes" ist ebenso eindeutig, da er ja Spuren am Glas hinterlässt, braucht das Wort "Lippenstift" gar nicht fallen.

Ok. Akzeptiert.

"Venusisch"
Damit tue ich mich schwer.


Das habe ich auch nachträglich „verbessert…“

Ich hoffe, ich habe dich damit nicht entmutigt. Bedenke bitte, meine Meinung ist nur eine unter vielen anderen. Vielleicht sind ja einige Tips dabei, die dir hilfreich sind.

Nein, bin gar nicht entmutigt. Freue mich sehr, dass du dich so intensiv mit meinem Text beschäftigt hast und fasse das als Kompliment auf…

Und – was ich daraus gelernt habe? Meine spontanen Rohfassungen sind manchmal vielleicht besser, als die Editierungen…


Liebe Grüße
Sammy

Bearbeiten/Löschen    


vexierbild
Guest
Registriert: Not Yet

! ! ! ! ! ! ! ! ! !


Klasse, einfach Klasse! Du hast was drauf Sammy..mir schwindelt, wenn sich Dein Talent noch weiter entwickelt..uff, schlotter, da beschreitet einer Seelentürme und turnt auf Wörterleitern umher dass es nur so eine wahre Freude ist..

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!