Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92245
Momentan online:
319 Gäste und 10 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Genommen
Eingestellt am 16. 11. 2002 22:37


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
jaywalker
Autorenanwärter
Registriert: Oct 2002

Werke: 7
Kommentare: 15
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um jaywalker eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil


Hand gekettet
Wille geschnitten
Fleisch gebrannt
Rippe gemahlen
Haut gesägt
Gedanke geköpft
Haar getreten
Geist gestochen
Auge gerissen
Stimme gefesselt
Blut gepeitscht
Scham gestoßen
Herz gefressen
Gefühl getötet
Hass gegraben




__________________
Ein einziges Wort verrät uns manchmal die Tiefe eines Gemüts, die Gewalt eines Geistes.
(M.v.Ebner-Eschenbach)

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Duisburger
Häufig gelesener Autor
Registriert: Nov 2002

Werke: 82
Kommentare: 2116
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Duisburger eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo,

ich weiss ehrlich gesagt nicht, was das ist und was du damit sagen willst ?
Poesie / Lyrik ?

mfg

Uwe
__________________
Unter den Kastraten ist der eineiige König (unbekannter Gas- und Wasserinstallateur).

Bearbeiten/Löschen    


jaywalker
Autorenanwärter
Registriert: Oct 2002

Werke: 7
Kommentare: 15
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um jaywalker eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

hi duisburger,

poesie ist dichtung. sie unterwirft sich keinen gesetzen der logik oder verhandelt mit der realität. symbol- und bildersprache, erlebnisgedichte, reduzierte textdichtung, automatische, elementare, experimentelle, akustische, visuelle dichtung, prosagedichte, reim- und versdichtung, oder was ist mit abstrakten verbalen konstruktionen, sprachgittern, was mit moderner lyrik?
diese und viele andere facetten haben ihre berechtigung. so frei wie gedanken sind, ist auch die form diese auszudrücken.
"genommen" beschreibt eine situation, die mich fast das leben gekostet hat, und diese werde ich nicht mit verbalen blümchen bestreuen, oder sie hübsch garniert auf dem silbertablett servieren. ich halte menschen (mag sein, dass das etwas naiv ist), die selbst schreiben, für sensible intelligente wesen und ich denke, dass sie nicht nur schlucken wollen, sondern auch etwas zu kauen haben möchten.

ich würde niemals sagen, dass ich das, was ein anderer schreibt wirklich verstehe, aber ich versuche dem nahe zu kommen, und dazu muss ich mich darauf einlassen wollen.

lyrische grüße
virginie



__________________
Ein einziges Wort verrät uns manchmal die Tiefe eines Gemüts, die Gewalt eines Geistes.
(M.v.Ebner-Eschenbach)

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!