Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92210
Momentan online:
204 Gäste und 5 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Genügsame Gegenwart
Eingestellt am 04. 04. 2003 00:46


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
runword
Hobbydichter
Registriert: Mar 2003

Werke: 4
Kommentare: 4
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Das Zimmer, das mein Heim nicht sein darf, ist sich selbst genug
Die Dinge scheinen nicht auf mich zu warten
Dort in der Ecke, jenes aufgeschlagne Buch,
und auf dem Bild der seltsam fremde Garten

Der Bahnsteig, dem ich nicht vertraue, ist sich selbst genug
Die Ferne scheint ihr Locken zu verhüllen
Auch ohne mich fährt jeder noch so späte Zug
und Nebel trinkt die Lichter aus dem falschen Willen

Dort ist mein Hier nicht, es ist nirgendwo
Verebbt die letzte Welle, die dich zu mir trug
Der Mond vor meinem Fenster weder traurig scheint noch froh –
er braucht uns beide nicht, er ist sich selbst genug

Was weiß der Mond schon, was die Welle?
Kein Zug empfindet jemals die verpaßte Zeit
Vom dicksten Buch bis hin zur allerengsten Zelle
Sie alle, alle wissen nichts in Wirklichkeit
vom tiefen, echten Glück der Selbstgenügsamkeit

__________________
Nur aus Fehlern wird man klug. Danke für jeden Hinweis!

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!